Entfernung über GPS
ab PLZ

Jenseits des Sichtbaren – Hilma af Klint

Pionierin des Abstrakten

Mit Klarheit, Übersicht und exzellenten Interviewpartner*innen beantwortet Dyrschka die Frage, warum die erste abstrakte Malerin, Hilma af Klint so lange unbekannt blieb.

Mehr

JENSEITS DES SICHTBAREN - HILMA AF KLINT geht der Frage nach, warum die Rolle der schwedischen Künstlerin Hilma af Klint in der Kunstgeschichte und besonders der abstrakten Kunst bis heute nicht anerkannt worden ist. Damit ist der Film Teil einer größeren Bewegung zur kritischen Revision der Kunstgeschichte. So harren Künstlerinnen wie Janet Sobel, die vor Jackson Pollock das Action Painting erfand, und Elsa von Freytag-Loringhoven, der vermutlichen Autorin des Marcel Duchamp zugeschriebenen epochalen Fountain, immer noch ihrer breiten Anerkennung. Für Hilma af Klint, deren großformatigen Gemälde die Geburtsstunde der abstrakten Malerei markieren, wird sich der Weg langsam ebnen, was auch Halina Dyrschkas neuem Film zu verdanken ist.
Über eine chronologische Aufarbeitung von af Klints Lebenswerk nähert sich Dyrschka der Künstlerin und ihrem Umfeld. Sie zieht dabei immer weitere kontextuelle Kreise: von der adeligen Herkunft über die Situation der weiblichen Kunsterziehung um 1900 bis zur Pluralität der Weltmodelle, die Naturwissenschaft und Religion zu Beginn des 20. Jahrhunderts zur Verfügung stellen. Sowohl die Relativitätstheorie als auch die Theosophie und die Anthroposophie finden sich in af Klints ab 1906 immer abstrakter werdenden Gemälden verdichtet. Somit ist ihre Kunst nicht nur der Beginn der bislang als männliche Innovation verstandenen abstrakten Malerei, sondern auch ein beeindruckendes Zeugnis der Diskurse ihrer Zeit.
Durch die Entdeckung Hilma af Klints wird das kunsthistorische Narrativ der Originalität des individuellen Genies zwar nicht beseitigt, aber aufgeweicht und von seinen sexistischen Konnotationen befreit. Mit Klarheit, Übersicht und exzellenten Interviewpartner*innen beantwortet Dyrschka die Frage, warum Hilma af Klint so lange unbekannt blieb, indem sie die Verquickung von frauenfeindlicher Kanonisierung und kapitalistischer Marklogik aufzeigt.

Yorick Berta

Details

Originaltitel: Beyond The Visible: Hilma Af Klint
Deutschland 2019, 85 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: John David Seidler
Drehbuch: John David Seidler
Kamera: Conny Beisler
Schnitt: John David Seidler
Musik: Matthias Hornschuh
Verleih: mindjazz pictures
FSK: oA
Kinostart: 05.03.2020

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.