Entfernung über GPS
ab PLZ

Intrigo – Tod eines Autors

Wer erzählt wen?

INTRIGO ist der erste Teil einer Krimi-Trilogie des schwedischen Bestseller-Autors Håkan Nesser, die ungefähr zeitgleich ins Kino und in die Buchläden kommen wird. Im ersten Teil geht es um Autoren, richtige und vermeintliche Morde und die Frage wer hier wessen Leben schreibt.

Mehr

INTRIGO ist der erste Teil einer Krimi-Trilogie des schwedischen Bestseller-Autors Håkan Nesser, die ungefähr zeitgleich ins Kino und in die Buchläden kommen wird. Im ersten Teil amüsiert sich Nesser mit einem Labyrinth aus falschen Fährten, in das er die Zuschauer immer tiefer hineingeleitet. Dabei geht es am Ende weniger um die Frage „Wer ist der Mörder?“ sondern viel eher darum, wer eigentlich der Autor in diesem Verwirrspiel aus Erzählungen und Erzählern ist. Auf einer abgelegenen griechischen Insel liest der beginnende Autor David (intellektuell dank Lesebrille: Benno Fürmann) dem zurückgezogenen Starautor Alex (wie immer schön verschroben: Ben Kingsley) den Plot seines neuen Romans vor. Man ahnt, dass er seine eigene Geschichte erzählt. Es geht um ein Ehepaar im Bergurlaub. Sie sagt ihm auf der Hinfahrt, dass sie eine Affäre hat und sich trennen will. Er reagiert erst gar nicht - und heckt dann einen furchtbaren Plan aus… Die Frau verschwindet, doch Jahre später hört der Mann ihre Stimme im Radio. Mehr noch, er erhält das Manuskript einer Story, die seiner eigenen Geschichte verblüffend ähnlich ist. Der verschlungene Plot von INTRIGO führt von einem Kriminalfall zum nächsten, zu neuen Verwicklungen, neuen Orten, neuen Autoren und neuen Vermissten, und landet - wie sollte es anders sein - am Ende wieder auf jener Insel, auf der David und Alex inzwischen beim harten Alkohol angekommen sind. Weit mehr Reise durch einen inneren Irrgarten als Thriller, ist INTRIGO clever, windungsreich - und sehr textlastig. Über weite Strecken berichtet David uns, was passiert, und die Bilder wirken wie Beiwerk. Möglicherweise funktioniert die Buchfassung da besser, immerhin geht es ums Schreiben, was hier eine äußerst glamouröse und todbringende Angelegenheit ist. Immer wieder wechseln die Machtverhältnisse. Wer erzählt und wer nur als Figur die Erzählungen anderer ausagiert, ist von entscheidender Bedeutung.

Hendrike Bake

Details

Originaltitel: Intrigo – Death of an Author
Schweden/USA/Deutschland 2018, 104 min
Genre: Krimi, Literaturverfilmung, Thriller
Regie: Daniel Alfredson
Drehbuch: Daniel Alfredson, Birgitta Bongenhielm
Verleih: Twentieth Century Fox
Darsteller: Benno Fürmann, Ben Kingsley, Michael Byrne, Veronica Ferres, Sandra Dickinson, Tuva Novotny
FSK: 12
Kinostart: 25.10.2018

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Intrigo - Tod eines Autors

(Intrigo – Death of an Author) | Schweden/USA/Deutschland 2018 | Krimi, Literaturverfilmung, Thriller | R: Daniel Alfredson | FSK: 12

INTRIGO ist der erste Teil einer Krimi-Trilogie des schwedischen Bestseller-Autors Håkan Nesser, die ungefähr zeitgleich ins Kino und in die Buchläden kommen wird. Im ersten Teil geht es um Autoren, richtige und vermeintliche Morde und die Frage wer hier wessen Leben schreibt.

Vorführungen

Union Filmtheater

17.11. – Sa

TicketsTickets kaufen 10:30

19.11. – Mo

TicketsTickets kaufen 13:00

20.11. – Di

TicketsTickets kaufen 13:00

21.11. – Mi

TicketsTickets kaufen 13:00

TicketsTickets kaufen 15:15

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.