Entfernung über GPS
ab PLZ

I Am Mother

Ein Teenager-Mädchen lebt in einem unterirdischen Hochsicherheitsbunker und wird von einem humanoiden Roboter aufgezogen. Als eine blutüberströmte fremde Frau vor der Luftschleuse des Bunkers auftaucht, stellt das die Existenz der Beiden in Frage.

Mehr

Ein Teenager-Mädchen, genannt "Tochter", lebt in einem unterirdischen Hochsicherheitsbunker und wird von einem humanoiden Roboter namens "Mutter" aufgezogen. Der Androide wurde entwickelt, um die Erde nach der Auslöschung der Menschheit neu zu besiedeln. Die besondere Beziehung zwischen den beiden wird bedroht, als unerwartet eine blutüberströmte fremde Frau vor der Luftschleuse des Bunkers auftaucht und völlig aufgelöst um Hilfe schreit. Die bloße Existenz dieser Fremden stellt "Tochters" komplette Welt auf den Kopf, und nach und nach beginnt sie, ihr einziges Elternteil als potenzielle Gefahr zu betrachten. In einem atemberaubenden Finale muss sich "Tochter" der "Mutter" von Angesicht zu Angesicht stellen, um die Wahrheit über ihre Welt und ihre wahre Mission herauszufinden.

Details

Australien 2019, 114 min
Genre: Horror, Science Fiction
Regie: Grant Sputore
Drehbuch: Michael Lloyd Green
Kamera: Steven D. Annis
Schnitt: Sean Lahiff
Musik: Dan Luscombe, Antony Partos
Verleih: Concorde Filmverleih
Darsteller: Clara Rugaard, Hilary Swank, Rose Byrne
FSK: 12
Kinostart: 22.08.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.