Entfernung über GPS
ab PLZ

Helmut Berger, meine Mutter und ich

Von der Rettung einer Diva

Bettina Vorndamme, die Mutter der Filmemacherin und eine resolute Niedersächsin, hat sich in den Kopf gesetzt, dem vereinsamten Star Helmut Berger wieder auf die Beine zu helfen.

Mehr

Filmkunst, Preise, Feste, Jet-Set: Helmut Berger war ganz oben. Und landete ganz unten: Vermögen verjuxt, Alkohol und schmale Rente, erratische Auftritte, von den Medien als wirrer Opa herumgereicht. 2015 dann der Skandal um den Dokumentarfilm HELMUT BERGER, ACTOR: Das Management schritt ein, der Film bleibt unter Verschluss. 2017 schließlich die Versöhnung mit der Kunst: Berger, mittlerweile angeblich nüchtern und wieder gut beisammen, gibt an der Volksbühne sein Bühnendebüt - in einer Inszenierung des Filmauteurs Albert Serra.

Valesca Peters’ Dokumentarfilm erzählt die Vorgeschichte dieses unerwarteten Comebacks. Wir lernen Bettina Vorndamme kennen, die Mutter der Filmemacherin, eine resolute Niedersächsin, die sich spontan in den den Kopf gesetzt hat, dem vereinsamten Star wieder auf die Beine zu helfen. Aus Salzburg holt sie ihn kurzerhand nach Nordsehl. Die Tochter soll darüber einen Film drehen.
Leicht gesagt, nicht leicht getan. Denn Berger ist zwar freundlich und dankbar - aber eben auch eine krisenanfällige Diva, die ihr Umfeld stark beansprucht.
Sehr schön ist, wie Peter in ihrem behutsamen Film dem gefallenen Engel wieder ein Stück jener Würde verleiht, die ihm der Boulevard genommen hat. Berger erscheint fragil, verletzlich, aber auch gewiss in seinem Mut, es mit der Karriere nochmal zu versuchen.

Am Ende: Applaus im Berliner Theater. Bettina Vorndamme ist da schon längst wieder zuhause, in Nordsehl. Sie und Berger sind im Streit auseinandergegangen.

Thomas Groh

Details

Deutschland 2018-2019, 82 min
Genre: Biografie
Regie: Valesca Peters
Drehbuch: Valesca Peters
Kamera: Patrick Jasim, Andreas Schiller
Schnitt: Valesca Peters
Musik: David Minor
Verleih: Edition Salzgeber
Kinostart: 07.03.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Helmut Berger, meine Mutter und ich

Deutschland 2018-2019 | Biografie | R: Valesca Peters

Bettina Vorndamme, die Mutter der Filmemacherin und eine resolute Niedersächsin, hat sich in den Kopf gesetzt, dem vereinsamten Star Helmut Berger wieder auf die Beine zu helfen.

Vorführungen

Filmkunst66

HEUTE

17:00

Tilsiter Lichtspiele

HEUTE

16:15

20.03. – Mi

TicketsTickets kaufen 16:15

22.03. – Fr

TicketsTickets kaufen 18:00

24.03. – So

TicketsTickets kaufen 18:00

27.03. – Mi

TicketsTickets kaufen 18:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.