Entfernung über GPS
ab PLZ

Global Family

Familienstand: verstreut

In Somalia war Captain Shaash Kapitän der Fußballnationalmannschaft und ein echter Star. Als 1989 der bis heute währende somalische Bürgerkrieg ausbrach, mussten Shaash und seine Familie flüchten und leben seither verstreut in Deutschland, Italien, Kanada und Äthiopien.

Mehr

In Somalia war der heute Mitte 60-jährige Captain Shaash Kapitän der Fußballnationalmannschaft und ein echter, nach seiner Sportkarriere auch politisch aktiver Star. Doch als 1989 der bis heute währende somalische Bürgerkrieg ausbrach, flüchteten Shaash und seine Familie aus der Heimat. Seitdem leben die Familienmitglieder, die früher gemeinsam in einem Haus wohnten, verstreut in Deutschland, Italien, Kanada und Äthiopien – und gehen ganz unterschiedlich mit der Situation um. Als Imra, die 88-jährige Familienälteste, die Afrika noch nie verlassen hat, ihr Exil in Äthiopien verlassen muss, suchen die Angehörigen nach einer Lösung.
Für ihren transnational erzählten und beim Max Ophüls Preis mit dem Dokumentarfilmpreis ausgezeichneten Film begleiteten Melanie Andernach und Andreas Köhler die Familie Shaash über einen Zeitraum von mehreren Jahren.
GLOBAL FAMILY wirkt wie ein persönlich gefärbtes Gegenstück zur weltumspannenden Doku HUMAN FLOW von Ai Weiwei. Statt das Schicksal Geflüchteter in Panoramen von oben festzuhalten, nähern sich Andernach und Köhler der Thematik von innen heraus und auf Augenhöhe mit den Protagonisten. Im Mittelpunkt stehen die fragile kulturelle Identität und der innere Zusammenhalt der Familie Shaash. Captain Shaash sehnt sich nach seiner Heimat, seine Tochter Yasmin, die mit 3 Jahren nach Deutschland kam, hat besser Fuß gefasst und hier ihre Kinder geboren, die sich wiederum vor allem als Deutsche fühlen. Die aus der Hand gefilmten Aufnahmen vom Alltag, von Behördengängen und Gesprächen zwischen Hoffnung und Enttäuschung wirken ganz unmittelbar und unverfälscht und ermöglichen ein Einfinden in den komplizierten Familienstatus.

Christian Horn

Details

Deutschland 2018, 91 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Andreas Köhler, Melanie Andernach
Drehbuch: Andreas Köhler, Melanie Andernach
Kamera: Andreas Köhler
Schnitt: Nicole Kortlüke
Verleih: imFilm
FSK: oA
Kinostart: 28.06.2018

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.