Entfernung über GPS
ab PLZ

Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?

Burleske mit Postmoderne

Als Paartherapeutin Luisa entdeckt, dass sie eine tiefenentspannte Doppelgängerin hat, die ihr das langweilige Eheleben abnimmt, ist sie zunächst begeistert…

Mehr

Fast am lustigsten ist die Architektur in Lola Randls (DIE ERFINDUNG DER LIEBE) neuer Komödie: FÜHLEN SIE SICH MANCHMAL AUSGEBRANNT UND LEER? spielt in einer bürgerlichen Stadtrandwelt, die wie eine schäbige Variante des Fantasieorts Seahaven aus der TRUMANSHOW aussieht, oder so, als hätte sich Jacques Tati die Postmoderne vorgenommen. Schräge Winkel und gewagte Pastelltöne simulieren eine Avantgarde, die vom spießigen Lebensentwurf der Protagonisten und von den überall herumstehenden Formschnitthecken Lügen gestraft wird. Als Pausenfüller drehen sich phänomenal grauenhafte selbstgetöpferte Vasen im Bild.
In diesem Szenario agieren ebenso schräg und schrill Lina Beckmann als verpeilte Paartherapeutin Luisa, Charly Hübner als ihr behäbiger Ehemann Richard und Benno Fürmann als Leopold, der einerseits Luisas Geliebter ist und andererseits Richards Partner im Musterhaus-Business. Als Profikiller-Nachbar im Trenchcoat kommt Sebastian Weber dazu. Die Verwechslungs- und Sexkomödie kommt ins Rollen, als Luisa eines Morgens neben einer Doppelgängerin aufwacht. Luisa nimmt Tabletten, ruft ihren Therapeuten an und schiebt Panik. Aber da die „Panikattacke“, die sie Ann tauft, nun schon einmal da ist, setzt sie sie auch gleich zweckmäßig ein: Sie instruiert Ann, das Wochenende mit Richard zu verbringen, damit sie selbst mit Leopold auf Tour gehen kann. Das klappt besser als gedacht. Ann ist ebenso verpeilt wie Luisa, aber viel besser gelaunt und auf eine Art naiv, die alle total charmant finden. Sie isst gerne, hat sehr gerne Sex und macht sich darüber nicht viele Gedanken. Randl und ihr Team setzen die Burleske mit viel Slapstick und einer robusten Körperkomik um, die an Otto oder Mr. Bean erinnert, und die vor allem Lina Beckmann perfekt beherrscht.

Toni Ohms

Details

Deutschland 2017, 94 min
Genre: Komödie, Beziehungsfilm
Regie: Lola Randl
Drehbuch: Lola Randl
Kamera: Philipp Pfeiffer
Verleih: farbfilm
Darsteller: Charly Hübner, Rainer Egger, Benno Führmann, Lina Beckmann
FSK: 12
Kinostart: 08.03.2018

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.