Entfernung über GPS
ab PLZ

Online für Anfänger

Drei gegen das Internet

Online-Handel, Cyber-Mobbing, ein Sex-Tape außer Kontrolle – drei Nachbar*innen haben Probleme mit ihrem Online-Leben und beschließen, gegen die Internet-Giganten vorzugehen.

Mehr

Benoît Delépine und Gustave Kervern sind die Anwälte des kleines Mannes. In ihrem Erstling Aaltra legen sich zwei Rollis mit einem Landmaschinenkonzern an, LOUISE HIRES A CONTRACT KILLER schickt Yolande Moreau auf Rachefeldzug gegen den Arbeitgeber und in MAMMUTH fährt Gérard Depardieu quer durch Frankreich, um offene Belege einzufordern. In ONLINE FÜR ANFÄNGER sind es nun Nachbarn in einer Reihenhaussiedlung, die sich mit den großen Techkonzernen anlegen. Marie (Blanche Gardin) sieht sich nach durchzechter Nacht mit einer Sextape-Erpressung konfrontiert, der gutgläubige Bertrand (Denis Podalydès) hat sein Geld an Werbeanrufe verloren und Christines (Corinne Masiero) Job bei einem Mietwagenservice steht auf dem Spiel, weil ihr jemand eine 1-Sterne-Bewertung gegeben hat. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg gegen das Web 2.0 und fordern Gerechtigkeit und die Freigabe ihrer Daten. Delépine und Kervern erzählen das gewohnt lakonisch mit einer Vorliebe fürs Surreale. So setzt sich Marie gleich zu Beginn zu Christine aufs Sofa vor dem Haus. „Warum hast du deine Möbel rausgestellt?“ – „Na ja, ich erwarte Besuch.“ Woraufhin eine muslimische Gebetsgruppe in ihr Haus pilgert, das sie als Gebetsraum untervermietet. Hinter dem absurden Humor steckt bei dem Regiegespann aber auch immer alltägliche Tragik. Wenn die Sonne untergeht, ist Marie allein. Ihr Sohn lebt bei seinem Vater. Bertrands Tochter wird im Internet gemobbt, Christine hat ihre Arbeit im Atomkraftwerk verloren, weil sie süchtig nach Serien ist. Hinter all dem stehen die enttäuschten Hoffnungen der Gelbwesten-Proteste, für die das Gespann einst auf die Straße ging. Ein kluger, komischer Film, der sich allerdings gerne von Nebensächlichkeiten ablenken lässt.

Lars Tunçay

Details

Originaltitel: Effacer l'historique
Frankreich/Belgien 2020, 110 min
Sprache: Französisch
Genre: Komödie
Regie: Benoît Delépine, Gustave Kervern
Drehbuch: Benoît Delépine, Gustave Kervern
Kamera: Hugues Poulain
Schnitt: Stéphane Elmadjian
Verleih: X Verleih
Darsteller: Blanche Gardin, Denis Podalydès, Corinne Masiero, Yolande Moreau
FSK: 12
Kinostart: 28.10.2021

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Online für Anfänger

(Effacer l'historique) | Frankreich/Belgien 2020 | Komödie | R: Benoît Delépine, Gustave Kervern | FSK: 12

Online-Handel, Cyber-Mobbing, ein Sex-Tape außer Kontrolle – drei Nachbar*innen haben Probleme mit ihrem Online-Leben und beschließen, gegen die Internet-Giganten vorzugehen.

Vorführungen

Casablanca

05.12. – So

18:00

07.12. – Di

15:30

08.12. – Mi

OmU20:30

Kino Kiste

HEUTE

18:00

01.12. – Mi

20:00

02.12. – Do

13:30

03.12. – Fr

17:30

04.12. – Sa

20:20

05.12. – So

13:30

06.12. – Mo

20:20

08.12. – Mi

18:15

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.