Entfernung über GPS
ab PLZ

Dumbo

Tim Burton schreibt einen Brief aus dem kreativen Gefängnis: DUMBO kann als eine Aufarbeitung der Historie des Regisseurs mit den großen Hollywood-Unternehmen gelesen werden.

Mehr

Es liegt eine Schwerfälligkeit in Tim Burtons neuestem Film, die in diesem Ausmaß das letzte Mal in seinem ALICE IM WUNDERLAND zu spüren war. Auch diesen Disney-Klassiker adaptierte er als 3D-Spektakel. Es ist wahrlich nicht das erste Mal, dass Burton einen großen Studio-Film dreht und schon in den Neunzigern reflektierte er sein Verhältnis zu den Giganten-Produktionen. Das in Schwarz-Weiß gedrehte Biopic ED WOOD über den Trashfilm-Regisseur wirkte fast wie eine Reinwaschung nach den millionenschweren Batman-Filmen. DUMBO kann nun als eine Aufarbeitung der Historie des Regisseurs mit den großen Hollywood-Unternehmen gelesen werden.
Die Geschichte um den fliegenden Elefanten, der seine Schwächen als Stärken erkennt, wird durch eine Familiengeschichte angereichert. Die Kinder des Kriegsveteranen und Witwers Holt (Colin Farrell) spiegeln Dumbos Außenseiter-Stellung und geben ihm ein Sprachrohr. Die Erwachsenen hören nicht zu, als die Kinder das versteckte Talent des Elefanten-Babys bei einem wissenschaftlichen Experiment entdecken. Das fortschrittliche Interesse wird schon vorher als Kinderspiel diskreditiert. Nur der hinterlistige Geschäftsmann V.A. Vandevere (Michael Keaton) sperrt die Ohren auf und pervertiert das unschuldige Wunder bei der ersten Gelegenheit.
Er leitet den modernen Freizeitpark Dreamland. Eine zynische Gothic-Version von Disneyland, deren maßlose Technologie dem Menschen am Ende nichts anderes mehr übrig lässt, als wahllos Schalter zu betätigen, bevor alles in sich zusammenstürzt. Vandevere braucht Dumbo als authentisches Aushängeschild, um die familienfreundliche Maskerade seines Parks aufrecht zu erhalten. Unter den träumerischen Himmeln erstreckt sich eine künstliche Hässlichkeit. Tim Burton schreibt einen Brief aus dem kreativen Gefängnis.

Hardy Zaubitzer

Details

USA 2019, 130 min
Genre: Phantastischer Film, Kinderfilm, Animation
Regie: Tim Burton
Drehbuch: Ehren Kruger
Kamera: Ben Davis
Schnitt: Chris Lebenzon
Musik: Danny Elfman
Verleih: The Walt Disney Company
Darsteller: Colin Farrell, Michael Keaton, Danny DeVito, Eva Green, Alan Arkin
Kinostart: 28.03.2019

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.