Entfernung über GPS
ab PLZ

Die schönsten Jahre eines Lebens

Traum vom Kino

In Claude Lelouchs Film UN HOMME ET UNE FEMME (Ein Mann und eine Frau) von 1966 spielten Anouk Aimée und Jean-Louis Trintignant eines der schönsten, romantischsten und glamourösten Liebespaare der sechziger Jahre. Nun trifft sich das Paar nach 50 Jahren wieder.

Mehr

DIE SCHÖNSTEN JAHRE EINES LEBENS ist der dritte Teil einer der weitesten gespannten Film-Trilogien der Filmgeschichte. 1966 gewann Claude Lelouch mit UN HOMME ET UNE FEMME die Goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes und zwei Oscars. Sein Film war eine melancholische, verträumte Liebesgeschichte zwischen dem Rennfahrer Jean-Louis (Jean-Louis Trintignant) und dem Scriptgirl Anne (Anouk Aimée) mit einem exquisiten Pop-Soundtrack von Francis Lai. Er verhandelte die Möglichkeit einer zweiten Liebe, nachdem die Ehepartner der beiden sich Begehrenden verstorben waren. Lelouchs Film bestand ausschließlich aus Gesten, Blicken und atmosphärischen Bildern von Autorennen und dem winterlichen Seebad Deauville. Es war reines Gefühlskino, das zum Vorbild für moderne Liebesfilme wie etwa die Filme von Wong Kar-Wai wurde. 20 Jahre später drehte Lelouch einen zweiten Film: UN HOMME ET UNE FEMME – 20 ANS DEJA. Das Paar ist nicht mehr zusammen, ihre Kinder aus den früheren Beziehungen sind erwachsen. Anne ist nun Filmproduzentin und will nach einem gefloppten Historienfilm die eigene Liebesgeschichte verfilmen. Der zweite Teil der Trilogie scheint im dritten ausgelöscht zu sein. Hier ist Jean-Louis 90 Jahre alt, sitzt im Rollstuhl und wirkt beim Gedächtnistraining im Altersheim abwesend. Ihn scheinen die Daten der Abdankung de Gaulles oder der Wahl Mitterands aber auch nicht zu interessieren. Jean-Louis sitzt am liebsten im Garten, sagt Verlaines Gedichte auf und träumt sich in die Vergangenheit. Seine Träume sind Bilder aus dem Film von 1966, und das wirkt im Kontext des neuen, digital gedrehten Materials, wie ein Traum, nicht nur vom richtigen Leben, sondern auch vom richtigen Kino. Die alten Bilder atmen eine Sehnsucht und Materialität, die aktuelles, digitales Kino nicht erreichen kann. Als Anne ihn auf Bitte seines Sohns hin besucht, wird in beiden die Erinnerung an intensive Momente wach. Für eine dritte Liebe reicht es nicht, aber für Träume von Flucht und die Spurensuche nach der alten Anziehung.

Tom Dorow

Details

Originaltitel: Les plus belles années d'une vie
Frankreich 2019, 90 min
Genre: Drama, Romance
Regie: Claude Lelouch
Drehbuch: Claude Lelouch
Kamera: Robert Alazraki
Schnitt: Stéphane Mazalaigue
Verleih: Wild Bunch Germany
Darsteller: Jean-Louis Trintignant, Anouk Aimée, Souad Amidou, Marianne Denicourt, Monica Bellucci
FSK: 6
Kinostart: 02.07.2020

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.