Entfernung über GPS
ab PLZ

Der Doktor aus Indien

Grundkurs Ayurveda

Dr. Vasant Lad, der charismatische Protagonist von Jeremy Frindels Dokumentarfilm, war einer der ersten indischen Ayurveda-Ärzte, die diese ganzheitliche Lehre in den 70er Jahren in den Westen brachten.

Mehr

Ayurveda ist ein Begriff aus dem Sanskrit und setzt sich aus „Ayus“ (Leben) und „Veda“ (Wissen) zusammen. Die ältesten Aufzeichnungen dieses Wissensystems sind 3000 Jahre alt und entstammen der vedischen Hochkultur Altindiens. Dr. Vasant Lad spricht von der „Wissenschaft des Lebens“ und war einer der ersten indischen Ayurveda-Ärzte, die diese ganzheitliche Lehre in den 70er Jahren in den Westen brachten.
Regisseur Jeremy Frindel begleitet den charismatischen Mann mit dem fein geschnittenen Gesicht an Orte seiner Biografie. Zunächst nach Pune, wo alles begann und der Familienguru dem damals 9-jährigen Vasant eine Prophezeiung mit auf den Weg gab: Aus ihm werde einmal ein weit gereister Ayurveda-Arzt, der seine Lehren weltweit verbreiten würde. Lads Familie lebte in einfachen Verhältnissen und gehörte einer niedrigen Kaste an. Es sprach also zunächst nicht viel dafür, dass Vasant Lad den ihm vorbestimmten Weg einschlagen konnte. Doch sein Fleiß und seine Offenheit führten ihn schließlich tatsächlich in die USA. Seit fast 30 Jahren pendelt Lad nun zwischen den Welten und wurde selbst zu einem Guru der Szene.
Doktor Lad als Protagonist vermittelt glaubhaft und nahbar die Lebensweisheit und spirituelle Dimension des Ayurveda. Auch wenn Bildgestaltung und filmische Umsetzung nicht auf Frindels Prioritätenliste gestanden haben dürften - bedient er sich doch eher des herkömmlichen Fernsehdokubaukastens,- ist es ergreifend zu sehen, wie Lad jeden Menschen in seiner Praxis mit Einfühlungsvermögen, Geduld und Herzenswärme behandelt. Der Film vermittelt ein gutes Grundwissen über Ayurveda und lädt ein, sich intensiver einzulesen. Andere bekannte Experten und Wegbegleiter – wie beispielsweise Deepak Chopra und David Frawley - kommen zu Wort, so dass man den Film auch als gut sortiertes Plädoyer für ein Miteinander westlicher und östlicher Medizin lesen kann.

Susanne Kim

Details

Originaltitel: The Doctor from India
USA 2018, 89 min
Sprache: Englisch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Jeremy Frindel
Kamera: Jimmy Ferguson
Musik: Rachel Grimes
Verleih: mindjazz pictures
Kinostart: 23.08.2018

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.