Entfernung über GPS
ab PLZ

Der Boxer und der Tod

Als der ehemalige Preisboxer und jetzige KZ-Kommandant Kraft (Manfred Krug) herausfindet, dass Häftling Kominek auch schon im Ring gestanden hat, setzt er dessen Exekution aus, um einen kleinen Übungskampf mit ihm zu veranstalten.

Mehr

Das wiederausgegrabene Meisterwerk des tschechischen Kinos gilt als Vorbote des filmischen Prager Frühlings: Als der ehemalige Preisboxer und jetzige KZ-Kommandant Kraft (Manfred Krug) herausfindet, dass Häftling Kominek (Stefan Kvietik) auch schon im Ring gestanden hat, setzt er dessen Exekution aus, um einen kleinen Übungskampf mit ihm zu veranstalten. Unzufrieden mit dessen körperlicher Verfassung und gelangweilt vom Training mit dem Sandsack, befiehlt Kraft, Kominek in den nächsten Wochen alle Freiheiten zu gewähren…

Details

Originaltitel: Boxer a smrt
Tschechoslowakei 1963, 106 min
Genre: Drama
Regie: Peter Solan
Drehbuch: Józef Hen, Peter Solan, Tibor Vichta
Verleih: PROGRESS
Darsteller: Stefan Kvietik, Manfred Krug, Valentina Thielova
Kinostart: 23.08.2018

IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.