Entfernung über GPS
ab PLZ

Cody – Wie ein Hund die Welt veränderte

Eine junge Familie adoptiert den rumänischen Straßenhund Cody in die Schweiz. Codys Schicksal führt zu wichtigen Themen unserer Zeit: Wie gehen Menschen mit ihrer Umwelt, insbesondere mit Tieren um - und sind sie dazu bereit, ihnen Rechte einzuräumen?

Mehr

Eine junge Familie adoptiert den rumänischen Straßenhund Cody in die Schweiz. Cody wächst ihr schnell ans Herz, verändert ihr Leben und eröffnet ihr eine neue Welt: das Zusammenleben von Mensch und Tier. Auf der Suche nach den Spuren seiner Vergangenheit erfährt die Familie mehr über das Leben in Rumänien, das Cody hinter sich gelassen hat. Er war dort mit der Streuner-Hündin Blanche in Freiheit, aber auch in ständiger Gefahr, umzukommen. Was passiert, wenn er mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird und seine Gefährtin wiedersieht? Wie wird er sich entscheiden - bleibt er in seiner Familie oder bevorzugt er das Leben mit Blanche? Codys Schicksal führt zu wichtigen Themen unserer Zeit: Wie gehen Menschen mit ihrer Umwelt, insbesondere mit Tieren um - und sind sie dazu bereit, ihnen Rechte einzuräumen?

Details

Originaltitel: Cody: The Dog Days Are Over
Schweiz 2019, 90 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Martin Skalsky
Drehbuch: Martin Skalsky
Kamera: Njazi Nivokazi, Patrick Salama
Schnitt: Matti Falkenberg
Musik: Michael Duss, Christian Schlumpf, Martin Skalsky
Verleih: Filmwelt
FSK: 12
Kinostart: 30.07.2020

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Cody - Wie ein Hund die Welt veränderte

(Cody: The Dog Days Are Over) | Schweiz 2019 | Dokumentarfilm | R: Martin Skalsky | FSK: 12

Eine junge Familie adoptiert den rumänischen Straßenhund Cody in die Schweiz. Codys Schicksal führt zu wichtigen Themen unserer Zeit: Wie gehen Menschen mit ihrer Umwelt, insbesondere mit Tieren um - und sind sie dazu bereit, ihnen Rechte einzuräumen?

Vorführungen

Eva-Lichtspiele

08.08. – Sa

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/92 25 53 05 11:00

Union Filmtheater

HEUTE

13:15

07.08. – Fr

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 15:45

08.08. – Sa

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 13:00

09.08. – So

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 10:30

10.08. – Mo

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 15:45

11.08. – Di

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 13:15

12.08. – Mi

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-union.de/programm 18:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.