Entfernung über GPS
ab PLZ

Cinema Perverso: Die wunderbare und kaputte Welt des Bahnhofskinos

Der Dokumentarfilm Cinema Perverso – Die wunderbare und kaputte Welt des Bahnhofskinos unternimmt eine unterhaltsame und informative Reise in diese terra incognita der deutschen Filmgeschichte und liefert ein Stück Archäologie der Alltagskultur.

Mehr

Nie wieder trieb das Kino so wilde und bunte Blüten wie auf den Leinwänden der schummrigen Säle der Bahnhofskinos. Für geringen Eintritt boten diese als "Schmuddeltempel" verschrienen Kinos in einer Nonstop-Schleife Filme, die es anderswo nicht zu sehen gab. Denn VHS, DVD oder gar Streaming gab es zu dieser Zeit noch nicht. Die Bahnhofslichtspiele zeigten Streifen mit hohem Schauwert und niedrigem Budget, nicht selten in heimischer Produktion gedreht. Damals als Trash und cinematografische Bückware verrufen, genießen die Filme der "Krautploitation" mittlerweile Kultstatus.

kunstkulturquartier.de

Details

Deutschland 2015, 60 min
Sprache: Deutsch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Oliver Schwehm
Drehbuch: Oliver Schwehm

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.