Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Black Friday For Future

Buddymovie

Immer auf der Suche nach Verdienstmöglichkeiten und Gratisangeboten schließen sich die beiden hoch verschuldeten Kumpel Albert und Bruno einer Gruppe von Klimaaktivist*innen an.

Mehr

Im Kern ist BLACK FRIDAY FOR FUTURE des Regie-Duos Olivier Nakache und Éric Toledano (ZIEMLICH BESTE FREUNDE) ein Buddymovie. Die Buddies sind hier Bruno (Pio Marmaï) und Albert (Jonathan Cohen), die vor allem verbindet, dass sie hoffnungslos verschuldet sind. Albert arbeitet am Flughafen beim Gepäcktransport, dealt nebenher mit am Gate konfiszierter Ware, übernachtet im Wartesaal und gibt als Wohnadresse immer das Haus eines Kumpels an, dem er, wie allen seinen Freunden und Bekannten, Geld schuldet. Bruno wird gerade das Haus gepfändet, und er versucht der ganzen Misere mit einer Tablettenüberdosis zu entkommen. Albert, der zufälligerweise in der Nähe ist, rettet ihn, und fortan besuchen die beiden nicht nur gemeinsam die Schuldnerberatung, sondern sind immer auf der Suche nach Verdienstmöglichkeiten und Gratisangeboten – was sie wiederum in eine Versammlung von Klimaaktivist*innen führt. Thematisch interessiert sie die Angelegenheit nicht die Bohne, aber das Konzept „Selbsteinschätzung“ beim Getränkeausschank finden sie super. Außerdem engagiert sich dort die junge Cactus (Noémie Merlant), in die sich beide umgehend vergucken. Während die traurigen Schlitzohren Albert und Bruno fein gezeichnet und lustig erzählt sind, fällt Nakache und Toledano zu Cactus ziemlich wenig ein, und zum großen Thema Klimaaktivismus noch viel weniger. Cactus ist vor allem sehr gutaussehend und sehr ernsthaft bei der Sache, und was sie an Albert finden soll, wird nicht recht deutlich. Die jungen Leute sind irgendwie sympathisch, aber das Engagement ist doch auch ein bisschen überzogen. Decknamen? Liebe statt Weihnachtsgeschenke? Wie Albert ist BLACK FRIDAY FOR FUTURE im Grunde nur am Pärchen-Happy End interessiert und verliert nach einem sehr schwungvollen Anfang den Faden.

Hendrike Bake

Details

Originaltitel: Une Année difficile
Frankreich 2023, 113 min
Genre: Komödie
Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache
Drehbuch: Eric Toledano, Olivier Nakache
Kamera: Mélodie Preel
Schnitt: Dorian Rigal-Ansous
Verleih: Weltkino
Darsteller: Pio Marmaï, Jonathan Cohen, Noémie Merlant, Mathieu Amalric, Grégoire Leprince-Ringuet
Kinostart: 28.12.2023

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Black Friday For Future

(Une Année difficile) | Frankreich 2023 | Komödie | R: Eric Toledano, Olivier Nakache

Immer auf der Suche nach Verdienstmöglichkeiten und Gratisangeboten schließen sich die beiden hoch verschuldeten Kumpel Albert und Bruno einer Gruppe von Klimaaktivist*innen an.

Vorführungen

Adlershof

Casablanca

HEUTE

18:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.