Entfernung über GPS
ab PLZ

Berlin '36

Berlin 1936: Um einem Boykott zu entgehen, wird die Jüdin Gretel Bergmann ins deutsche Team aufgenommen. Doch die überragende Hochspringerin darf auf keinen Fall gewinnen. Deshalb soll eine neue Konkurrentin sie übertreffen.

Mehr

Berlin 1936: Die Amerikaner drohen, die Olympischen Spiele zu boykottieren, sollten im deutschen Olympia-Kader keine jüdischen Sportler vertreten sein. Aus diesem Grund wird die Jüdin Gretel Bergmann (Karoline Herfurth), die überragende Hochspringerin dieser Zeit, in das deutsche Trainingslager aufgenommen. In den Augen der Nazis darf Gretel aber auf keinen Fall gewinnen: Der Reichssportführer schickt gegen Gretel die bis dahin unbekannte "Konkurrentin" Marie Ketteler (Sebastian Urzendowsky) ins Rennen um die Olympiaqualifikation – sie soll Gretel übertreffen. Doch die Nationalsozialisten haben nicht damit gerechnet, dass sich die beiden Außenseiterinnen und vermeintlichen Konkurrentinnen nach anfänglichen Problemen anfreunden. Am Ende muss sich zeigen, ob die beiden gemeinsam gegen die Intrige der Nazis ankämpfen oder ob der sportliche Ehrgeiz überwiegt.

Details

Originaltitel: Berlin 36
D 2009, 101 min
Genre: Drama
Regie: Kaspar Heidelbach
Drehbuch: Lothar Kurzawa
Verleih: X Verleih AG
Darsteller: Karoline Herfurth, Sebastian Urzendowsky, Axel Prahl
FSK: oA
Kinostart: 10.09.2009

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.