Entfernung über GPS
ab PLZ

Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?

Vielstimmige Doku

In ihrem sehr informativen Dokumentarfilm stellt die Filmemacherin Alice Agneskirchner ganz unterschiedliche Ansichten zur Jagd nebeneinander.

Mehr

Am Anfang beschwören Aufnahmen eines Wolfsrudels die mythische Beziehung der Deutschen zum Wald. Wie der Wolf ging der Mensch schon in früher Vorzeit auf die Pirsch. Heute werden 90 Prozent des deutschen Waldgebiets bewirtschaftet. Die Wälder und die darin lebenden Tiere sind damit ein Bestandteil der Kulturlandschaft und unterliegen Jagd- und Forstgesetzen, die das Zusammenleben von Mensch und Natur regeln. Dabei entstehen auch bürokratische Stolpersteine, wenn die Forstverwaltung etwa Abschusszahlen für bestimmte Tierarten festlegt, die die rund 1000 Berufsjäger*innen in ihren Revieren kaum erfüllen können, weil das Rotwild seit der Rückkehr des Wolfs wieder vermehrt auf Wanderschaft geht. In ihrem sehr informativen Dokumentarfilm AUF DER JAGD – WEM GEHÖRT DIE NATUR? stellt die Filmemacherin Alice Agneskirchner ganz unterschiedliche Ansichten zur Jagd nebeneinander und ermuntert das Publikum mit der Einblendung vieler Zahlen und Fakten zur eigenen Meinungsbildung. Zu Wort kommen Akteur*innen aus den Bereichen Jagd, Forstverwaltung, Biologie, Landwirtschaft oder Umweltschutz, die das Für und Wider bestimmter Traditionen und Verordnungen erörtern. Weit von einem simplen Bashing der Jagd entfernt, bleibt die gut strukturierte Bestandsaufnahme jederzeit unvoreingenommen. Indem sie die Gespräche vor Ort und in der Situation führte, umgeht Agneskirchner altbackene Talking Heads und einen dauerpräsenten Off-Kommentar. Klar wird im Verlauf der vielstimmigen Doku, dass Naturschutz, Tierliebe und Jagd nicht zwangsläufig in einem Widerspruch zueinander stehen müssen. Zugleich funktioniert der Film mit Bildern von Gamswild in den bayrischen Alpen oder Wölfen in Brandenburg als filmische Hommage an die heimischen Wälder.

Christian Horn

Details

Deutschland/Kanada 2018, 97 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Alice Agneskirchner
Verleih: NFP
FSK: 6
Kinostart: 10.05.2018

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.