Entfernung über GPS
ab PLZ

Atomkraft Forever

Jahrzehntelanger Rückbau

Das letzte deutsche Atomkraftwerk geht 2022 vom Netz, aber der Rückbau von AKWs dauert Jahrzehnte. Carsten Rau dokumentiert den Rückbau des Kernkraftwerks Greifswald und trifft Gegner*innen und Befürworter*innen der Kernenergie.

Mehr

Sechs Atomkraftwerke sind aktuell in Deutschland in Betrieb, Anfang 2011 waren es noch 17. Das letzte deutsche Atomkraftwerk geht 2022 vom Netz, beschloss die Bundesregierung nach Fukushima. Dass es damit nicht getan ist und der Rückbau eines Atomkraftwerks Jahrzehnte dauert, zeigt der Dokumentarfilmer und Produzent Carsten Rau in seinem Film ATOMKRAFT FOREVER, für den er Menschen getroffen hat, die auf verschiedene Art mit der Kernkraft verbunden sind.
Im 1995 stillgelegten Kernkraftwerk Greifswald klärt Nuklearingenieur Jörg Meyer über den langwierigen Prozess des Rückbaus auf. Seine Kollegin Marlies Philipp führt Besucher*innen durch die Anlage, die sogar aus Japan oder Korea anreisen, um sich ein Bild davon zu machen, wie man das Kraftwerk buchstäblich in seine Einzelteile zerlegt und diese auf Strahlung kontrolliert. Im bayerischen Gundremmingen sind Wirtin Gerlinde Hutter und der ehemalige Bürgermeister Wolfgang Mayer traurig über das Aus „ihres“ Kraftwerks. Es gehöre doch wie die Kirche zum Dorf, findet Hutter, die besonders die vielen Gäste während der Wartungen vermisst – ein verlässliches Geschäft.
Rau reist durch Deutschland und bis nach Frankreich, das mit 58 Atomkraftwerken die meisten Anlagen in Europa betreibt, und trifft Gegner*innen und Befürworter*innen der Kernenergie. Seltene Aufnahmen aus dem Inneren der Atomkraftwerke und von der schwierigen Planung möglicher Endlager für eine Million Jahre unterbricht Rau durch Ausschnitte aus dem BRD- und DDR-Fernsehen der 60er- bis 80er-Jahre, in denen man die Kerntechnologie anpreist. Alte und neue Filmaufnahmen aus Gorleben, auch solche der Proteste, ergänzen den vielschichtigen Film, der verdeutlicht, wie lange Deutschland auch nach dem Atomausstieg noch mit radioaktivem Müll zu tun haben wird – ATOMKRAFT FOREVER?

Stefanie Borowsky

Details

Deutschland 2020, 94 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Carsten Rau
Drehbuch: Carsten Rau
Kamera: Andrzej Król
Schnitt: Stephan Haase
Musik: Ketan Bhatti, Vivan Bhatti
Verleih: Camino
FSK: oA
Kinostart: 16.09.2021

NEUSTART

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Atomkraft Forever

Deutschland 2020 | Dokumentarfilm | R: Carsten Rau | FSK: oA | NEUSTART

Das letzte deutsche Atomkraftwerk geht 2022 vom Netz, aber der Rückbau von AKWs dauert Jahrzehnte. Carsten Rau dokumentiert den Rückbau des Kernkraftwerks Greifswald und trifft Gegner*innen und Befürworter*innen der Kernenergie.

Vorführungen

Tilsiter Lichtspiele

HEUTE

TicketsTickets kaufen 18:00

20.09. – Mo

TicketsTickets kaufen 16:00

21.09. – Di

TicketsTickets kaufen 18:00

22.09. – Mi

TicketsTickets kaufen 16:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.