Entfernung über GPS
ab PLZ

Antboy 2 – Die Rache der Red Fury

Girl Trouble und eine finstere Verschwörung

Neue Abenteuer warten auf Pelle aka Antboy. Diesmal muss er es mit den Terror-Zwillingen und der geheimnisvollen Red Fury aufnehmen.

Mehr

Pelle alias Antboy, der Comic-Fan Wilhelm und Pelles Schwarm Ida, sind vom neuen Marvel-Film ziemlich gelangweilt. Schließlich hat Antboy schon ganz andere Sachen durchgestanden. In seinem Alltag hat Pelle, der für sein Alter nicht der Größte ist, gerade Girl Trouble: Ida hat ihn zu einer Party eingeladen, aber dann rettet Antboy die rothaarige Maria auf der Eislaufbahn vor den Terror Zwillingen und sie lädt ihn ebenfalls ein. Ida trifft mittlerweile Christian, einen Grünkohlchips futternden, veganen Hipster mit Gitarre, der bedrohlich gut aussieht und Pelle für einen Loser hält. Dann sind da noch die Terror Zwillinge, die sich Zutritt in das Haus von Antboys Erzfeind, dem Floh verschaffen und nach dem Biss eines Käfers ebenfalls Superkräfte entwickeln. Als Pelle Maria auf der Party versetzt, wird die richtig sauer und verwandelt sich mit Hilfe einer Erfindung ihres Vaters in die Rächerin Red Fury. Red Fury setzt alles daran, Antboy unmöglich zu machen. Bald steht Pelle in der Unterhose vor Ida in der Cafeteria. Das Leben wird nicht leichter für Antboy, zumal der Floh aus dem Gefängnis die Fäden einer finsteren Verschwörung zieht.
Wie schon der erste ANTBOY-Film ist der dänische Superhelden-Film ein tolles und sehr komisches Abenteuer, in dem der typische Stress von Jugendlichen zwischen 12 und 15 verhandelt wird: Idioten in der gleichen Klasse, das Problem, sich nicht wirklich besonders zu fühlen, stärkere Konkurrenten, Eifersucht, Liebe, Streit und Versöhnung. Die Mädchen könnten allerdings etwas weniger irrational sein und etwas mehr zu tun bekommen. Immerhin sieht Maria als Red Fury super aus, und veranstaltet einen schönen lustig-unheimlichen Radau. Hoffentlich ist sie ein dauerhafter Zugang zum Antboy-Universum.

Details

Originaltitel: Antboy: Den Røde Furies Hævn
Deutschland/Dänemark 2014, 79 min
Genre: Abenteuer, Familienfilm, Komödie
Regie: Ask Hasselbalch
Drehbuch: Anders Ølholm
Kamera: Niels Reedtz Johansen
Schnitt: Peter Brandt
Musik: Peter Peter
Verleih: MFA
Darsteller: Nicolas Bro, Boris Aljinovic, Marcus Jess Petersen, Oscar Dietz, Samuel Ting Graf, Caspar Phillipson
FSK: 6
Kinostart: 25.06.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.