Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

All Eure Gesichter

Opfer treffen Täter

Der Spielfilm ALL EURE GESICHTER handelt von Verbrechensopfern, die, vermittelt durch Mediation und in direkten Gesprächen, Tätern ähnlicher Verbrechen gegenübertreten.

Mehr

Wie kann Opfern von Verbrechen geholfen werden, und wie können Täter sinnvoll in die Gesellschaft reintegriert werden? Anhand von mehreren Konflikten versucht der Spielfilm ALL EURE GESICHTER dem auf den Grund zu gehen. Im Zentrum steht die Praxis der „Restorative Justice“, in der durch Mediation und den direkten Austausch Opfer und Täter ähnlicher oder auch derselben Verbrechen aufeinandertreffen. So etwa Chloé, die erfährt, dass ihr Bruder wieder in der Stadt ist. Um dem Mann, der sie als Kind sexuell missbraucht hat, nicht zufällig auf der Straße zu begegnen, sondern eine gewisse Selbstbestimmtheit zu erlangen, nimmt sie an einem solchen Programm zum Täter-Opfer-Ausgleich teil. Parallel dazu versuchen in einer Gruppensitzung jeweils drei Geschädigte und Straffällige von nicht miteinander zusammenhängenden Raubüberfällen, ihre inneren Dämonen loszuwerden. Die stärksten Momente des Films zeigen, was auch vermeintlich kleinere Verbrechen mit der Psyche der Betroffenen anstellen können. Aber auch, dass die Angst beide Seiten beherrschen kann. Regisseurin Jeanne Herry stellt erfolgreich die ganze Ambivalenz des menschlichen Handelns und Denkens dar. Am Ende macht es sich ALL EURE GESICHTER allerdings etwas zu leicht. Der Schluss fällt schlicht etwas zu gefällig aus, auch die ökonomische Komponente von Kriminalität spielt keine Rolle. Der Fokus liegt hier ganz klar auf den Individuen. Dass das trotz der zahlreichen unterschiedlichen Charaktere so gut funktioniert, liegt einerseits an den detaillierten, präzisen Schilderungen der Vorfälle, andererseits am beeindruckenden Schauspiel des französischen Star-Ensembles, das durch die vielen Nahaufnahmen der Gesichter besonders betont wird. Und so sehen wir vor allem eines: ein Lehrstück der Empathie

Bernhard Schmid

Details

Originaltitel: Je verrai toujours vos visages
Frankreich 2023, 118 min
Genre: Drama
Regie: Jeanne Herry
Drehbuch: Jeanne Herry
Kamera: Nicolas Loir
Musik: Pascal Sangla
Verleih: STUDIOCANAL
Darsteller: Adèle Exarchopoulos, Dali Benssalah, Leïla Bekhti, Birane Ba, Anne Benoît, Elodie Bouchez, Miou-Miou, Gilles Lellouche, Jean-Pierre Darroussin
FSK: 12
Kinostart: 14.12.2023

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

All Eure Gesichter

(Je verrai toujours vos visages) | Frankreich 2023 | Drama | R: Jeanne Herry | FSK: 12

Der Spielfilm ALL EURE GESICHTER handelt von Verbrechensopfern, die, vermittelt durch Mediation und in direkten Gesprächen, Tätern ähnlicher Verbrechen gegenübertreten.

Vorführungen

Kino Kiste

29.02. – Do

TicketsKartenreservierung: https://www.kiste.net/kino/ 17:50

01.03. – Fr

TicketsKartenreservierung: https://www.kiste.net/kino/ 15:45

02.03. – Sa

TicketsKartenreservierung: https://www.kiste.net/kino/ 14:00

03.03. – So

TicketsKartenreservierung: https://www.kiste.net/kino/ 20:00

04.03. – Mo

TicketsKartenreservierung: https://www.kiste.net/kino/ 14:00

05.03. – Di

TicketsKartenreservierung: https://www.kiste.net/kino/ 15:45

06.03. – Mi

TicketsKartenreservierung: https://www.kiste.net/kino/ 14:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.