Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Air – Der grosse Wurf

Geburt einer globalen Marke

AIR handelt in erster Linie vom Marketing-Experten Sonny Vaccaro, der Anfang der 80er Jahre die vor sich hin dümpelnde Basketballabteilung von Nike leitet und Michael Jordan unter Vertrag nimmt.

Mehr

Es gibt eine Zeit vor und eine Zeit nach Michael Jordan. Das gilt für die amerikanische Profi-Basketball-Liga NBA, aber auch für den Sportartikelhersteller Nike. Wie Michael Jordan bei Nike landete und aus einer Firma, die durch Joggingschuhe groß wurde, im Bereich des Basketballs aber weit hinter den Konkurrenten Adidas und Converse zurücklag, eine Weltmarke wurde, ist eine sehr amerikanische, durch und durch kapitalistische Geschichte. Sie hat sich weitestgehend so zugetragen, wie in Ben Afflecks AIR, in dem Michael Jordan ständig präsent ist, ohne jemals wirklich aufzutreten. Nur in TV-Ausschnitten sieht man den Sportler, er sitzt zusammen mit seinen Eltern am Verhandlungstisch, ist nur von hinten zu sehen und sagt kein Wort. Kein Schauspieler hätte einen Vergleich aushalten können, erklärte Affleck diese Entscheidung, die aber auch dramaturgisch Sinn macht. Denn AIR handelt in erster Linie vom Marketing-Experten Sonny Vaccaro (Matt Damon), der Anfang der 80er Jahre die vor sich hin dümpelnde Basketballabteilung von Nike leitet. In Jordan glaubt Sonny den Spieler gefunden zu haben, der aus Nike mehr machen wird, als eine Schuhfirma: Eine globale Marke, cool und hip. Mit derselben Leidenschaft, mit der Jordan den Basketball revolutionieren sollte, setzt dieser äußerliche Jedermann nun alles in Gang, um Jordan unter Vertrag zu nehmen.
Das ist so mitreißend inszeniert, dass man bisweilen fast vergisst, dass man hier der Geschichte eines Konzerns zusieht, der seine Produkte wie die meisten anderen in Billiglohnländern produzieren lässt. Welche Folgen die exzessive Vermarktung eines Superstars hatte, lässt sich heute nicht nur in den USA bestaunen, sondern auch im globalen Fußballgeschäft. Aber das ist eine andere Geschichte, die in AIR nur ganz am Rande gestreift wird.

Michael Meyns

Details

Originaltitel: Air
USA 2023, 112 min
Genre: Drama, Sportfilm
Regie: Ben Affleck
Drehbuch: Alex Convery
Kamera: Robert Richardson
Verleih: Warner Bros.
Darsteller: Matt Damon, Ben Affleck, Jason Bateman, Viola Davis, Chris Messina, Barbara Sukowa, Marlon Wayans, Chris Tucker
FSK: 6
Kinostart: 06.04.2023

Website
IMDB

Vorführungen

Keine Programmdaten vorhanden.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.