Entfernung über GPS
ab PLZ

A Symphony of Noise

Alltagsgeräusche als Kunstpraxis

Der Soundkünstler Matthew Herbert erforscht, welches künstlerische und politische Potential in alltäglichen Klängen verborgen liegt.

Mehr

1929 drehte der russische Regisseur Dsiga Wertow den Film DER MANN MIT DER KAMERA und zeigte darin eine überwältigende Bandbreite von filmischen Ausdrucksmöglichkeiten, die nicht nur unsere Wahrnehmung, sondern auch unser politisches Handeln verändern sollen. Eine ähnliche Motivation und kreative Energie besitzt der Soundkünstler Matthew Herbert, dessen Album One Pig beispielsweise nur aus Aufnahmen eines Schweins von der Geburt bis zur Schlachtung besteht. Mithilfe seines Aufnahmegerätes beweist er, welches künstlerische Potential in alltäglichen Klängen verborgen liegt und welche politischen, ethischen und philosophischen Implikationen die technologische Bergung solcher gewöhnlich überhörten Klänge haben kann. Matthew Herbert ist der Mann mit dem Mikrofon.
“You feel somewhere between Stephen Hawking, Jesus and Jimi Hendrix. The world of noise you have unleashed!“ Dieses Zitat ist weniger Ausdruck von Matthew Herberts Größenwahn als eine präzise Umschreibung seiner Kunstpraxis beimisst. Denn diese Kunstpraxis ermöglicht eine neue, sinnliche Art des Verständnisses. Sie bedeutet eine neue Aufmerksamkeit und Wertschätzung der alltäglichen Umwelt. Und sie hat politische Sprengkraft, da Matthew Herbert in seinen Aufnahmen von einem Schwein, einer Fritteuse oder einem Baum immer die Geschichte dieser Dinge mitbedenkt und ihre Rolle in größeren ökonomischen Zusammenhängen. Anders als Matthew Herbert in seinen Musikalben erzählt A SYMPHONY OF NOISE dagegen wenig Geschichte. Er zeigt in einem nicht näher definierten Zeitrahmen Matthew Herberts aktuelle Projekte und durch diese seine Arbeitsweise und Weltsicht. Noch mehr wünscht man sich jedoch dem Klang der Dinge auch im Film mehr Raum zu geben. So bleibt SYMPHONY OF NOISE die solide Dokumentation einer ebenso simplen wie tiefgreifenden kreativen Weltaneignung.

Yorick Berta

Details

Originaltitel: A Symphony of Noise – Matthew Herbert's Revolution
Deutschland 2021, 95 min
Genre: Dokumentarfilm, Porträt
Regie: Enrique Sánchez Lansch
Musik: Matthew Herbert
Verleih: Rise and Shine Cinema
FSK: oA
Kinostart: 02.09.2021

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

A Symphony of Noise

(A Symphony of Noise – Matthew Herbert's Revolution) | Deutschland 2021 | Dokumentarfilm, Porträt | R: Enrique Sánchez Lansch | FSK: oA

Der Soundkünstler Matthew Herbert erforscht, welches künstlerische und politische Potential in alltäglichen Klängen verborgen liegt.

Vorführungen

b-ware! ladenkino

HEUTE

OmU13:10

22.09. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU18:10

Bundesplatz-Kino

19.09. – So

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/85 40 60 85 OmU11:00

Moviemento

HEUTE

OmU20:00

22.09. – Mi

OmU21:15

Zukunft

20.09. – Mo

TicketsTickets kaufen OmU21:50

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.