Entfernung über GPS
ab PLZ

A Perfect Day

Seile suchen in Bosnien

Bosnien nach dem Bürgerkrieg. Eine Gruppe von NGO-Mitarbeiter findet eine Leiche im letzten benutzbaren Brunnen der Region. Die Leiche muss heraus, aber es gibt nirgendwo ein Seil.

Mehr

Bosnien nach dem Bürgerkrieg. UN-Truppen sollen den fragilen Frieden bewachen, aber noch immer sind bewaffnete Milizen unterwegs, Rachemorde sind Alltag. Eine Gruppe von NGO-Mitarbeitern findet eine Leiche im letzten nutzbaren Brunnen der Region. Sie müssen die Leiche aus dem Brunnen holen, bevor sie das Wasser desinfizieren können, aber sie haben kein Seil und im nächsten Dorf verkauft ihnen auch niemand eines, vielleicht, weil die Leute dort zur anderen Kriegspartei gehören, vielleicht, weil man mit frischem Wasser in dieser Lage viel Geld verdienen kann. Unterwegs treffen die Aufbauhelfer einen kleinen Jungen, dem größere Jungs einen Fußball geklaut haben, und weil die Situation außer Kontrolle gerät, versprechen sie dem Kleinen einen neuen Ball. Ein Ball und ein Seil müssen also her, aber das ist nicht so einfach.
A PERFECT DAY schafft es mühelos, die bedrückende Atmosphäre in einem vom Bürgerkrieg zerrissenen Land zu zeigen. Gerade noch dominierten zynische Witze die Szene, da gerät man an einen Kontrollpunkt der Miliz, da zieht jemand unvermittelt eine Waffe, da findet jemand erhängte Leichen in einem ausgebombten Haus. Die NGO-Mitarbeiter versuchen ein wenig Ordnung ins Chaos zu bringen, wissen aber, dass sie selbst nur ein Player in einem komplexen Spiel sind. Ein wenig problematischer ist die Idee, den Film wie ein Buddy-Movie aufzuziehen, bei dem die guten, richtigen und sinnvollen Aktionen des ruhigen Mambrú (Benicio del Toro) und des zynischen, aber gutherzigen B (Tim Robbins) durch die Aktionen der unbesonnen-naiven Sophie (Mélanie Thierry) und der abgekocht-karrieristischen Katya (Olga Kurylenko) gefährdet werden. Der Film ist exzellent geplottet, schmissig erzählt und hat durchaus ein Anliegen, aber sein Blick auf die Girl Troubles seiner Helden wirkt wie aus einem Spencer Tracy/Katherine Hepburn Film der 40er Jahre des letzten Jahrhunderts.

Tom Dorow

Details

Originaltitel: Un dia perfecto
Spanien 2015, 106 min
Genre: Drama
Regie: Fernando León de Aranoa
Drehbuch: Fernando León de Aranoa
Kamera: Alex Catalán
Schnitt: Nacho Ruiz Capillas
Musik: Arnau Bataller
Verleih: X-Verleih
Darsteller: Benicio Del Toro, Tim Robbins, Olga Kurylenko, Mélanie Thierry, Fedja Stukan
FSK: 12
Kinostart: 22.10.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.