Entfernung über GPS
ab PLZ

4 Könige

Fragen über Fragen

Vier Jugendlich müssen Weihnachten in der Psychiatrie verbringen. Unter Anleitung des eher antiauroritär agierenden Psychiaters Dr. Wolff findet die unterschiedliche Gruppe nach und nach zusammen.

Mehr

Lara ist auf einem „scheiß Trip“ hängen geblieben und bastelt einen Penis für den Weihnachtsbaum. Ihre forsche Art verunsichert den introvertierten Fedja, der unter einer heftigen Angststörung leidet. Der sportliche Timo hingegen bekommt seine Aggressionen lediglich in Gesellschaft der schweigsamen Alex unter Kontrolle, die eine Halskrause trägt und lange nichts von sich preisgibt. Während alle anderen Patienten nach Hause fahren, verbringen die vier Jugendlichen das Weihnachtsfest in einer psychiatrischen Einrichtung. Der Psychiater Dr. Wolff, ein feiner Kerl mit stechenden Augen, betreut die bunt gemischte Gruppe. Zum Ärgernis der Pflegekraft Simone setzt „Wolfi“ dabei anstelle von Regeln und Grenzen auf antiautoritäre Methoden. Am Ende behält er damit zu gleichen Teilen Recht und Unrecht.
Theresa von Eltz erzählt das Jugenddrama in klaren Bildern ohne Hektik und zeigt dramatische Höhepunkte in Zeitlupe. Eine Struktur liefern die zahlreichen Fragen und Antworten, die nicht nur die Therapiegespräche mit Dr. Wolff prägen, sondern auch alle anderen Dialoge. Das famose Ensemble (wandelbar: Jella Haase aus FACK JU GÖHTE) bringt dabei eine Dynamik zwischen die Figuren, die auch Erzählpausen übersteht. Vom launigen Titelsong „Kids“ des Rappers Marteria („Alle haben 'nen Job – ich hab Langeweile!“) bis zum hoffnungsvoll offenen Ende bleibt das Spielfilmdebüt stets nah an der Seite der Protagonisten.
Im Verlauf der Handlung wächst die Gruppe zusammen, wobei Dr. Wolff seine Patienten etwa durch die Zuteilung von Wichtelpartnern anleitet. Für die Illustration des wachsenden Gruppenzusammenhalts findet Theresa von Eltz elegante Bilder. So wechselt die Halskrause nach einer Weile von Alex zu Fedja und ein Dialog zwischen Dr. Wolff und Timo wirkt zunächst wie ein Einzelgespräch, bevor die nächste Einstellung die Anwesenheit von Lara, Fedja und Alex offenbart.

Christian Horn

Details

Deutschland 2015, 99 min
Genre: Drama, Komödie
Regie: Theresa von Eltz
Drehbuch: Esther Bernstorff
Kamera: Kristian Leschner
Schnitt: Anja Siemens
Musik: André Feldhaus
Verleih: Port au Prince Filmverleih
Darsteller: Jannis Niewöhner, Clemens Schick, Paula Beer, Jella Haase, Moritz Leu
FSK: 12
Kinostart: 03.12.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.