Entfernung über GPS
ab PLZ

The Wailing – Die Besessenen

Von Dämonen umstellt

In dem kleinen Dorf Gok-seong drehen ganz normale Leute durch und bringen ihre Familien um. Sie scheinen an einer seltsamen Krankheit zu leiden. Der Polizist Ju-Gong verdächtigt einen alten Japaner, für das Grauen in Gok-seong verantwortlich zu sein.

Mehr

Die Natur, die das kleine koreanische Dorf Gok-seong umgibt, sieht paradiesisch aus. Aber in Gok-seong ist der Teufel los. Reihenweise werden ganz normale Leute wahnsinnig und bringen ihre eigenen Familien um. Danach sitzen die Täter, blutüberströmt und die Haut mit einem furchtbaren Ausschlag überzogen, katatonisch auf dem Boden. Der pummelige Polizist Ju-Gong kommt meist zu spät zum Tatort, weil seine Frau und seine Schweigermutter ihm noch ein ordentliches Frühstück aufzwingen. Sein Chef hält ihn für einen „Idioten mit erbsengroßen Eiern“. Regisseur Na Hong-Jins Film beginnt mit einigen Comedy-Elementen, aber er zieht die Schraube des Schreckens über zweieinhalb Stunden immer fester zu. Ju-Gongs kleine Tochter erkrankt und beginnt, sich allmählich zu verändern. Die Polizisten glauben nicht daran, dass giftige Wildpilze die Ursache für die „Besessenen“ sind. Sie verdächtigen einen alten Japaner, der seit kurzem in der Nähe wohnt, und den jemand schon dabei gesehen haben will, wie er nackt und mit blutunterlaufenen Augen einen Hirsch mit bloßen Händen zerfleischt habe. Ein herbeigerufener Schamane bestätigt: Der Japaner ist ein Dämon. Da ist aber auch noch eine seltsame Frau im weißen Kleid.
Die Welt, in der Na Hong-Jins Geschichte spielt, ist von Dämonen umstellt. Manche entstammen der eigenen Seele, andere scheinen von außen auf die Welt einzuwirken. THE WAILING erinnert manchmal an amerikanische Lynchjustiz-Geschichten, dann wieder an THE EXORCIST oder THE EVIL DEAD. Wo das eigentlich Böse herkommt, ist nicht so leicht auszumachen. Eine Rolle spielen die christliche Kirche, die Schamanen, die traditionelle Medizin, der Aberglauben, Xenophobie, vor allem aber Angst, die neue Angst speist. Na Hong-Jin führt die koreanische Tradition brillant erzählter Horror- und Mystery-Thriller weiter, die wir von Park Chan-Wook, Kim Jee-Woon und Bong Joon-Ho kennen.

Hannes Stein

Teilen
Details

Originaltitel: Goksung
Südkorea 2016, 156 min
Genre: Thriller, Mysterie
Regie: Na Hong-jin
Drehbuch: Na Hong-jin
Kamera: Kyung-Pyo Hong
Musik: Young-kyu Jang, Dalpalan
Verleih: Alamode Filmverleih
Darsteller: Woo-hee Chun, Do Won Kwak, Jeong-min Hwang, Han-Chul Jo, So-yeon Jang
FSK: 16
Kinostart: 12.10.2017

Website
IMDB

Vorführungen

Filter

The Wailing - Die Besessenen

(Goksung) | Südkorea 2016 | Thriller, Mysterie | R: Na Hong-jin | FSK: 16

In dem kleinen Dorf Gok-seong drehen ganz normale Leute durch und bringen ihre Familien um. Sie scheinen an einer seltsamen Krankheit zu leiden. Der Polizist Ju-Gong verdächtigt einen alten Japaner, für das Grauen in Gok-seong verantwortlich zu sein.

Vorführungen

b-ware! ladenkino

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU22:00

25.10. – Mi

TicketsTickets kaufen 22:00

26.10. – Do

TicketsKartenreservierung: https://www.kinoheld.de/Kino-Berlin/b-ware%21%20Ladenkino 22:15

27.10. – Fr

TicketsKartenreservierung: https://www.kinoheld.de/Kino-Berlin/b-ware%21%20Ladenkino OmU22:15

Filmrauschpalast

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU17:00

30.10. – Mo

TicketsTickets kaufen OmU22:00

31.10. – Di

TicketsTickets kaufen OmU22:00

01.11. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU22:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.