Entfernung über GPS
ab PLZ

Tanna

Inselliebe

Die Versöhnung zwischen den Imedin und den Yakel auf der Insel Tanna im Südwestpazifik soll mit einer Hochzeit besiegelt werden. Doch Wawa ist in Dain, den Sohn des Dorfvorstehers der Yakel verliebt, und weigert sich, zu den Imedin zu gehen. Verfolgt von beiden Stämmen fliehen Wawa und Dain in den Urwald.

Mehr

Tanna, die Hauptinsel des abgelegenen Inselstaates Vanuatu im Südwestpazifik, ist von Urwald bewachsen und verfügt über einen der aktivsten Vulkane der Welt, den Mt. Yasur. Ungefähr 20.000 Menschen leben hier und einige Stämme, zu denen auch die Yakel gehören, haben Christianisierung und Tourismus widerstanden und pflegen ihre traditionelle Kultur. Die australischen Filmemacher Bentley Dean und Martin Butler haben sieben Monate auf der Insel gelebt und gemeinsam mit den Yakel eine Episode aus deren Geschichte verfilmt, die an „Romeo und Julia“ erinnert – allerdings ist es hier nicht die Feindschaft zweier Clans, die die beiden Liebenden trennt, sondern im Gegenteil, der Versuch, endlich Frieden zu schließen. Die Versöhnung zwischen den Imedin und den Yakel soll mit einer Hochzeit besiegelt werden. Doch Wawa ist in Dain, den Sohn des Dorfvorstehers der Yakel verliebt, und weigert sich, zu den Imedin zu gehen. Verfolgt von beiden Stämmen fliehen Wawa und Dain in den Urwald, verzweifelt auf der Suche nach einer Alternative zu Zwangsheirat und Verbannung. Am funkensprühenden Mt. Yasur kommt es schließlich zur Entscheidung.
Dean, Butler und die Yakel, die alle Rollen selbst spielen, haben einen Film geschaffen, der sich Kategorisierungen verweigert. TANNA ist epische Liebesgeschichte, ethnologische Dokumentation und „visual history“ in einem: Ein kluges Drehbuch und opulente Bilder verleihen TANNA einen Hauch Hollywood. In einzelnen Szenen, etwa wenn Dain Honig erntet oder alle am Wasserfall arbeiten und plantschen, spürt man das ethnologische Interesse der Filmemacher durch. Die Verlautbarungen des Schamanen fassen den Gehalt der tragischen Liebesgeschichte für das Selbstverständnis der Yakel zusammen. Die Mischung fasziniert und sie funktioniert: TANNA wurde in Venedig 2016 mit dem Preis der Filmkritik ausgezeichnet und ist unter den Finalisten für den diesjährigen Oscar für den besten fremdsprachigen Film.

Hendrike Bake

Teilen
Details

Australien/Vanuatu 2015, 104 min
Genre: Drama, Liebesfilm
Regie: Bentley Dean, Martin Butler
Drehbuch: John Collee, Martin Butler, Bentley Dean
Kamera: Bentley Dean
Schnitt: Tania Nehme
Musik: Antony Partos
Verleih: Kairos Filmverleih
Darsteller: Mungau Dain, Marie Wawa, Marceline Rofit
Kinostart: 30.03.2017

Website
IMDB

Vorführungen

Filter

Tanna

Australien/Vanuatu 2015 | Drama, Liebesfilm | R: Bentley Dean, Martin Butler

Die Versöhnung zwischen den Imedin und den Yakel auf der Insel Tanna im Südwestpazifik soll mit einer Hochzeit besiegelt werden. Doch Wawa ist in Dain, den Sohn des Dorfvorstehers der Yakel verliebt, und weigert sich, zu den Imedin zu gehen. Verfolgt von beiden Stämmen fliehen Wawa und Dain in den Urwald.

Vorführungen

Hackesche Höfe Kino

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU17:15

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.