Entfernung über GPS
ab PLZ

Die Reste meines Lebens

Liebe im Gefühlschaos

Das Leben des Tondesigners Schimon kracht entzwei, als seine Frau Jella bei einem Unfall stirbt. Minuten nach der Todesnachricht trifft er die liebenswerte Milena und verliebt sich in sie. Kann man der Liebe im Gefühlschaos, völlig unter Schock stehend, überhaupt trauen?

Mehr

Das Leben des Tondesigners Schimon May (Christoph Letkowski) kracht entzwei, als seine Frau Jella (Karoline Bär) bei einem tragischen Unfall stirbt. „Es kommt alles so, wie es kommen soll,“ hatte der Opa dem damals noch jungen Produzenten von Hörbiografien gesagt. Trost spendet das Schimon im akuten Trauerschock erst mal natürlich nicht. Minuten nach der Todesnachricht trifft er zufällig die liebenswerte Milena (Luise Heyer). Milena bespaßt todkranke Kinder als Krankenhaus-Clown und spielt Flügelhorn – Schimon verliebt sich geradezu zwangsläufig in sie, doch hadert bald mit dem schlechten Gewissen seiner toten Frau gegenüber. Kann man der Liebe im Gefühlschaos, völlig unter Schock stehend, überhaupt trauen?

Regisseur Jens Wischnewski legt mit DIE RESTE MEINES LEBENS ein atmosphärisch sehr einnehmendes, klug geschriebenes und wunderbar musikalisches Regiedebüt vor (das Skript verfasste Wischnewski zusammen mit Julia C. Kaiser, die zuletzt DAS FLOSS! schrieb und inszenierte). Die Annäherung zwischen Schimon und Milena findet in der Gegenwart des Films statt und wird geradewegs, ohne Umwege und Sprünge, erzählt. Parallel enthüllen ungeordnete Rückblenden Stück für Stück die Beziehung von Schimon und Jella. Das Autorenduo hält den Plot immer spannend und baut immer wieder überzeugende Wendungen ein. Ebenso stark wie die verschachtele Struktur sind die stilistisch feinen Bilder: Als Kontrapunkt zum schwermütigen Konflikt scheint oft die Sonne. Exzellent sind auch die Darsteller, insbesondere Luise Heyer, die für FADO eine Nominierung beim Preis der deutschen Filmkritik erhielt, aber auch Christoph Letkowski (FEUCHTGEBIETE) als der neben sich stehende Schimon.

Christian Horn

Teilen
Details

Deutschland 2016, 103 min
Genre: Drama
Regie: Jens Wischnewski
Drehbuch: Julia C. Kaiser, Jens Wischnewski
Kamera: Dominik Berg
Schnitt: Falk Peplinski
Musik: Peter Thomas Gromer
Verleih: Camino Filmverleih
Darsteller: Christoph Letkowski, Luise Heyer, Karoline Bär, Ulrike Kriener, Christian Grashof
FSK: oA
Kinostart: 25.05.2017

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.