Entfernung über GPS
ab PLZ

Immer noch eine unbequeme Wahrheit: Unsere Zeit läuft

Aufruf zu handeln

IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT ist Al Gores Antwort auf die Klimawandel-Leugner, die inzwischen auch die US-Amerikanische Regierung bilden. Der Film zeigt Al Gore bei seiner unermüdlichen Kampagnen-Tätigkeit, liefert Belege für den Klimawandel und lobt den Ausbau alternativer Energiequellen.

Mehr

Wäre es möglich, ein Weltparlament zu wählen, dann wäre IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT ein Wahlwerbespot für die Al-Gore-Klima-Awareness-Partei. Nichts weniger als die Rettung der Welt, bzw. die Verhinderung des Klimawandels ist das Herzensprojekt des ehemaligen amerikanischen VizepräsidentenAl Gore. Zu diesem Zweck drehte er 2006 den aufrüttelnden Dokumentarfilm EINE UNBEQUEME WAHRHEIT und zu diesem Zweck tourt er seither unermüdlich die Welt und bildet tausende Klima-Botschafter aus: Menschen, die argumentativ und rhetorisch gut gerüstet die Reduzierung des CO2-Austoßes und den Ausbau alternativer Energiequellen auf die politischen Agenden ihrer Gemeinden und Landesregierungen pushen. Vor allem in den USA kämpfen sie gegen eine starke Lobby aus Klimawandel-Leugnern, die bis zum gegenwärtigen Präsidenten Donald Trump reicht. IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT ist am besten als Baustein in dieser Debatte zu verstehen. Der Film fängt mit den Argumenten und Diffamierungen der Klimagegner an, die im Off zu hören sind. Ihnen setzt Al Gore eindrucksvolle Bilder und Statistiken entgegen. Die großen Eisgletscher schmelzen, die extremen Wetterlagen nehmen zu, die Zahl der sehr heißen Tage steigt. Videoclips zeigen Miami und Ground Zero unter Wasser – ein Szenario für das Al Gore vor zehn Jahren noch ausgelacht wurde. Oftmals sind die Bilder Bestandteil von Al Gores Klima-Seminaren, die der Film ausführlich dokumentiert und die vor allem zweierlei vermitteln: das unermüdliche Engagement Al Gores und die weltweite Bewegung, die sich für Maßnahmen gegen den Klimawandel einsetzt. Und das mit Erfolg: Auf der UN-Klimakonferenz 2015 haben sich alle anwesenden Nationen erstmals auf einen Weltklimavertrag geeinigt. 2017 sind die USA aus dem Vertrag wieder ausgestiegen. Alle wichtigen Bewegungen hatten mit Rückschlägen zu kämpfen, sagt Al Gore dazu, es gilt weiterzumachen. IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT ist kein Dokumentarfilm, sondern ein Aufruf zu handeln.

Toni Ohms

Teilen
Details

Originaltitel: An Inconvenient Sequel: Truth to Power
Usa 2017, 99 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Jon Shenk, Bonni Cohen
Kamera: Jon Shenk
Schnitt: Don Bernier, Colin Nusbaum
Musik: Jeff Beal
Verleih: Paramount Pictures
Darsteller: Al Gore
FSK: 6
Kinostart: 07.09.2017

Website
IMDB

Vorführungen

Filter

Immer noch eine unbequeme Wahrheit: Unsere Zeit läuft

(An Inconvenient Sequel: Truth to Power) | Usa 2017 | Dokumentarfilm | R: Jon Shenk, Bonni Cohen | FSK: 6

IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT ist Al Gores Antwort auf die Klimawandel-Leugner, die inzwischen auch die US-Amerikanische Regierung bilden. Der Film zeigt Al Gore bei seiner unermüdlichen Kampagnen-Tätigkeit, liefert Belege für den Klimawandel und lobt den Ausbau alternativer Energiequellen.

Vorführungen

Bali Kino

29.11. – Mi

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/811 46 78 18:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.