Entfernung über GPS
ab PLZ

Veranstaltungen

Krokodil

Zugfahrt mit Krokodil

Dass man im Kino an ferne Orte reisen kann, ist schon lange bekannt. Das Kino Krokodil nimmt sich dem im März sehr konkret an und zeigt eine Reihe von Filmen, die sich direkt um Züge und die Menschen, die in ihnen reisen, drehen.

Der LOKFÜHRER, DER DIE LIEBE SUCHTE sucht ganz konkret nach der Besitzerin eines Spitzen-BHs, der im auf einer wenig befahrenen Strecke durch ein Viertel von Baku zugeflattert ist. Ein Märchen mit Charme, der völlig ohne Dialoge auskommt.
Weniger zärtlich geht die Herrin eines heruntergekommenen Bahnhofsrestaurants mit einem Musiker auf dem Weg ins Lager um. Er ist aber auch ein selten ärmliches Würstchen, und es dauert eine Weile, bis die Sympathie bei ihr aufflammt und sie bereit ist, einen BAHNHOF FÜR ZWEI (1982, DF) in Betracht zu ziehen.

Die Klassenunterschiede an Bord des BLAUEN EXPRESS (1929, stumm mit Begleitung am präparierten Flügel) kann man schon am Reiseerlebnis der Passagiere ablesen. Ähnlich wie die Matrosen des PANZERKREUZERS POTEMKIN erheben sich die Zugkulis gegen die reichen Ausbeuter.
Ein ähnlicher Kontrast lässt sich in JOHANNA D'ARC OF MONGOLIA (1989) entdecken, führt aber zu einem weitaus angenehmeren Austausch. Eine Gruppe Stadtfrauen wird bei der Reise mit dem Transmongolischen Express von einer stolzen Kriegerprinzessin entführt.

Und die Geschchte des Bahnamtsanwärters Hrna, der im deutsch besetzen Böhmen eine ruhige Kugel schiebt und erst durch die Liebe zu großen Taten angespornt wird, ist eine ganz reizende Komödie von Jiri Menzel. SCHARF BEOBACHTETE ZÜGE (1966) wollen manchmal auch einfach aus den Gleisen springen.

DER BLAUE EXPRESS (mit Livemusikbegleitung) 21.3., 20:30 Uhr
BAHNHOF FÜR ZWEI (df): 13.3., 19 Uhr
SCHARF BEOBACHTE ZÜGE: 26.3., 19:30 Uhr

Zugfahrt mit Krokodil

Datum: 13.03.2019 bis 31.03.2019
Sprache: Deutsch, Russisch mit deutschen Untertiteln
Ort: Krokodil

Greifenhagener Str. 32, 10437 Berlin
Telefon: 030/44 04 92 98
www.kino-krokodil.de/