Entfernung über GPS
ab PLZ

Festivals, News

Woche der Kritik

Online: Konferenz und Filmprogramm

Normalerweise findet die Woche der Kritik parallel zur Berlinale statt und verknüpft Filmeschauen mit aktuellen Diskursen und mit intensiven Debatten über das Verhältnis von (Film)Ästhetik und Politik. Diesmal steht sie auf eigenen Füßen und bietet vom 27.2. bis zum 7.3. ein Online-Programm für alle, die ihre Februar-Kulturdosis vermissen.

Den Auftakt macht am Freitag, den 27.2. und Samstag, den 28.2. die Woche der Kritik-Konferenz, die unter dem Titel „Konsequentes Handeln, inkonsequentes Kino“ nach Folgen und Folgerichtigkeit in Kino, Kritik und Leben fragt. Es diskutieren die Filmemacher*innen Philip Scheffner und Merle Kröger, Garrett Bradley und Kevin Jerome Everson, die Künstler Khaled Barakeh und Arne Hendriks, die Philosophin Juliane Rebentisch, der Filmkritiker Victor Guimarães, die Kuratorin Janaína Oliveira, die Kulturwissenschaftlerin Kara Keeling und die Filmkritikerin und Redakteurin B. Ruby Rich. Die Konferenz wird als als Live-Stream übertragen.

Zeitgleich geht ab dem 27. Februar das Filmprogramm online: In sieben Filmpaketen konfrontieren die Programmmacher*innen unterschiedliche Arbeiten miteinander, so treffen beispielsweise Arbeiten des mexikanischen Shooting Stars Nicolás Pereda und der kambodschanischen Newcomerin Danech San aufeinander. Mit FAUNA stellt Pereda eine dichte Atmosphäre von Paranoia und Absurdität her und lässt mediale Fiktionen auf mexikanische Realitäten treffen. Sans Kurzfilm SUNRISE IN MY MIND führt in einen polychromen Schönheitssalon. Gedankenversunken massiert Pich die Haare ihrer Kundin. Ähnlich verträumt streift Lay auf seinem Motorrad durchs nächtliche Phnom-Penh. Das Bild verselbstständigt sich, diffundiert in die Fantasie. Anstatt sich zu verdichten, entgleitet die Zeit. Ein Film, dessen Oberfläche so durchlässig ist wie schimmernder Shampoo-Schaum...Unter dem Titel „Der große Bluff“ dreht sich die anschließende Debatte um strategisches Kino, filmische Brüche, verspielte Menschenbilder und den Traum von der perfekten Illusion.

Zu allen Filmpaketen gibt es Online-Gesprächsformate. Mehr unter: http://wochederkritik.de