Entfernung über GPS
ab PLZ

Veranstaltungen

Eva-Lichtspiele

Der alte deutsche Film

Der alte deutsche Film zeigt im Oktober den Krimi ICH WAR JACK MORTIMER (1935, am 6.10.), unter der Regie von Carl Froehlich, der 1931 noch den rebellischen Film MÄDCHEN IN UNIFORM von Leontine Sagan produziert hatte, aber nach der Machtergreifung der Nazis schnell in die NSDAP eintrat, Propagandafilme wie HEIMAT mit Zarah Leander dreht und 1939 Präsident der Reichsfilmkammer wurde. Am 13.10. läuft LIEBLING DER GÖTTER (1930) ein Melodram mit Emil Jannings als Emil Jannings, wenn Emil Jannings Tenor gewesen wäre. Der lebensfrohe Sänger wird krank und pausiert, muss aber einsehen, dass sein Leben die Bühne ist. Die Verwechslungskomödie POLTERABEND (1939/40 am 20.10.) ist einer der lustigen Filme, die der Bevölkerung die ersten Bombennächte verzuckern sollten. Der Schlager „Abschied von der Liebe“, damals ein großer Erfolg, trägt aber schon deutlich melancholische Züge. Die DEFA-Produktion DAS FRÄULEIN VON SCUDERI (1955, am 27.10) war der letzte Film des Stummfilmstars Henny Porten. Die Verfilmung der Novelle von E.T.A Hoffmann bewarb der Originaltrailer mit den Worten: „Liebe, Tanz und schöne Frauen! Ein Film aus der prunkhaften Zeit des Sonnenkönigs“. Karl Eduard von Schnitzler („Der schwarze Kanal“) war nicht amüsiert.

immer mittwochs um 15.45 Uhr

Der alte deutsche Film

Mittwoch, um 15.45
Datum: 06.10.2021 bis 27.10.2021
Uhrzeit: 15:45
Sprache: Deutsch
Ort: Eva-Lichtspiele

Blissestr. 18, 10713 Berlin
Telefon: 030/92 25 53 05
www.eva-lichtspiele.de
U7, Bus 101/104/249 Blissestrasse
www.eva-lichtspiele.de/