Entfernung über GPS
ab PLZ

Veranstaltungen

Eva-Lichtspiele

DER ALTE DEUTSCHE FILM im Januar

Die beliebte Filmreihe wird fortgesetzt: Auch im neuen Jahr zeigen die Eva Lichtspiele immer am Mittwoch einen „alten deutschen Film“. Die Zusammenstellung des Programms hat Kinochef Karlheinz Opitz persönlich übernommen.
Den Anfang macht am 2. Januar DIE LEICHTE MUSE (1941) mit Willi Fritsch. Nachdem man im letzten Jahr das dramatisierte „Making-Of“ mit Lars Eidinger sehen konnte, gibt es am 9.1. DIE DREIGROSCHENOPER von G.W. Papst, der 1931 die erste filmische Umsetzung des Brecht/Weill-Stückes inszenierte, damit aber weder Brecht noch den NS-Zensoren gefiel. Gefälliger war das Drama DIE AFFÄRE ROEDERN (1944), in der am 16.1. ein preußischer Festungsbaumeister durch sein Ehrgefühl und eine Intrige beinahe um Liebe, Ansehen und Leben gebracht wird. DER HERR AUF BESTELLUNG (1930, 23.1.) ist ein Festredner, der einen schüchternen Professor bei einem Vortrag vertreten soll und ihm dabei unwissentlich die Geliebte streitig macht. DIE SÖHNE DES HERRN GASPARY (1949, 30.1.) trennte die Emigration des Vaters, der nur einen der beiden mitnahm. Als sie sich wiedertreffen, sind sie einander entfremdet.

immer mittwochs um 15.45 Uhr

DER ALTE DEUTSCHE FILM im Januar

1
Datum: 02.01.2019 bis 30.01.2019
Uhrzeit: 15:45
Sprache: Deutsch
Ort: Eva-Lichtspiele

Blissestr. 18, 10713 Berlin
Telefon: 030/92 25 53 05
www.eva-lichtspiele.de
U7, Bus 101/104/249 Blissestrasse