Entfernung über GPS
ab PLZ

Veranstaltungen

Filmrauschpalast

David Cronenberg Retrospektive, continued

Die Cronenberg-Retro geht weiter mit Filmen aus den späten achtziger und den neunziger Jahren. DEAD RINGERS (35mm, OV) war einer von Cronenbergs größten Erfolgen. Jeremy Irons spielt eine Doppelrolle als ein Gynäkologen-Zwillingspaar mit einem besonderen Interesse an Mutationen an weiblichen Geschlechtsorganen. Ihre fast symbiotische Existenz zerbricht, als sie der Schauspielerin Claire (Geneviève Bujold) begegnen. Das Motiv einer fetischistischen Leidenschaft für das Körperinnere taucht aktuell in Cronenbergs CRIMES OF THE FUTURE (2022) wieder auf. M. BUTTERFLY (35mm, OmU), Cronenbergs Adaption der Puccini-Oper, gibt der Story einen Gender-Twist und versetzt die Handlung in die Zeit kurz vor der Kulturrevolution. Die Adaption von J.G. Ballards Roman CRASH (35mm, Original mit polnischen UT) war bis dahin der kälteste Film, den Cronenberg gedreht hat. Alles ist glatte, modernistische Oberfläche und steriler Sex, bis eine Gruppe, die sexuellen Genuss an der Reinszenierung berühmter Autounfälle hat, die Beziehungen neu aufmischt. Rosanna Arquettes Nebenrolle als Crash-Fetischistin, die ihre Körperbeschädigungen wie Trophäen präsentiert, ist legendär. A HISTORY OF VIOLENCE erzählt eine düstere Noir-Geschichte über einen Kleinstadt-Familienvater (Viggo Mortensen), der sich in einer Ausnahmesituation als sehr kompetenter Killer erweist. Nach der gleichnamigen Graphic Novel von John Wagner und Vince Locke.


DEAD RINGERS (OV, 35mm): 11.1., 18:45 Uhr / 15.1., 21 Uhr
MADAME BUTTERFLY (OmU, 35mm): 11.1., 21 Uhr / 15.1., 16:30 Uhr
CRASH (OmpU, 35mm): 1.2., 19 Uhr / 5.2. & 15.2., 21 Uhr /
A HISTORY OF VIOLENCE (OV, 35mm): 5.2. & 15.2., 19 Uhr

David Cronenberg Retrospektive, continued

Datum: 11.01.2023 bis 28.02.2023
Ort: Filmrauschpalast

Lehrter Str. 35, 10557 Berlin
Telefon: 030/394 43 44
www.kulturfabrik-moabit.de/kufa/
Hauptbahnhof + 10 min Fußweg, Bus 123 Kruppstraße, Bus M27 Quitzowstraße
www.filmrausch.de/