Entfernung über GPS
ab PLZ

Women Matters – Kurzfilmprogramm

Mehr

Zweifellos hat sich der neue polnische Feminismus, der durch die Verschärfung des Abtreibungsrechts entstanden ist, nicht nur in Straßenprotesten der Frauen niedergeschlagen, sondern auch in den Werken von Studentinnen der Filmhochschule Lódz. Die Entdeckung der Weiblichkeit aus einer nichtanatomischen Perspektive, aber als Auseinandersetzung mit der Gesellschaft, als Erfahrung von Schönheit und Schmerz und als unabhängiges Streben nach Selbstverständnis – das sind nur einige Motive dieser kurzen Geschichten, die sich die Frage Wer bin ich? stellen.Unterschiedliche Stile, verschiedene Erzähltemperaturen, eine Reise durch Farben und Licht, durch Sinnlichkeit und Einfachheit, Verwunderung und Rührung, Wut und Nachsinnen – für den Zuschauer ist das ein echtes filmisches Festmahl und eine Begegnung mit einer Welt der Frauen, die voller Zweifel ist.Cipka / Pussy R: Renata GasiorowskaPL 2016, 8 minAlicja i zabka / Alice and the FrogR: Olga BoladzPL, 2020, 29 min., OmeUMoja gruba dupa / My fat Arse and I R: Yelyzaveta PysmakPL 2020, 9 min., OmeUCialosc / WholnessR: Weronika SzymaPL 2020, 5 minTakie piekne miasto / Such a Beatiful TownR: Maria KochPL 2020, 8 minRozwiazanieR: Szymon RuczynskiPL 2020 8mmJestem tutajDuszyczka / A little SoulR: Barbara RupikPL. 9 min

Details

PL, 78 min
Genre: Kurzfilm-Programm

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.