Entfernung über GPS
ab PLZ

Wenn man sie bedauert, können sie schlecht sterben

Geschichten aus drei deutschen Systemen, von der Brüchigkeit historischer Verläufe und individueller Lebensläufe. Eine dichte, mal komische, mal bittere, aber nie zynische Studie über Versuche, das eigene Leben in eine Geschichte einzuordnen, die Sinn macht.

Mehr

Es wird viel gestorben in dem kleinen Dorf in der Brandenburgischen Provinz: Elf mal in den letzten paar Jahren, Unglücksfälle und Selbstmorde, tragische, mysteriöse, suspekte und groteske. Achtsam gerahmte Portraits und Gespräche mit denen, die dageblieben sind, zu Hause, in Küchen und Wohnzimmern, Gartenlauben und Bastelgaragen. Man erzählt von Vorfällen und Begebenheiten, man macht sich seine Gedanken, man hat seine Theorien, von Geldgeschichten und bösen Blicken. Die kluge Montage der Gespräche weitet Schritt für Schritt den Horizont vom Nekrolog zu einer Chronik des Alltags.

dokfilmwoche.peripherfilm.de

Details

Originaltitel: Wenn man sie bedauert können sie schlecht sterben
Deutschland 2015, 70 min
Sprache: Deutsch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Friederike Güssefeld
Drehbuch: Friederike Güssefeld
Kamera: Tim Kuhn
Schnitt: Sven Heußner

IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.