Entfernung über GPS
ab PLZ

We Are All Detroit – Vom Bleiben und Verschwinden

Industrieller Rückbau

Der Dokumentarfilm betrachtet den Rückbau der Industriegebiete in Detroit und Bochum und sucht nach den Ansätzen einer Neuerfindung.

Mehr

WE ARE ALL DETROIT beginnt mit einem Zitat des barocken Dichters Andreas Gryphius: „Was dieser heute baut, reißt jener morgen ein: Wo jetzt noch Städte stehn, wird eine Wiese sein“. Diese Zeilen dienen hier als Hintergrund für eine Erzählung über die Zerstörung von Industriegebieten in Detroit und Bochum.

In Detroit erlebte die Autodindustrie durch die Automatisierung und den verschärften globalen Wettbewerb einen wirtschaftlichen Niedergang, der bis zur offiziellen Insolvenz der Stadt 2013 führte. In Bochum scheint sich eine ähnliche Entwicklung anzukündigen, seit 2017 nach Nokia auch Opel sein Werk schloss.

Doch in beiden Regionen entwickelt sich, wie in jeder Form des Verfalls, wieder neues Leben. WE ARE ALL DETROIT porträtiert beispielsweise ein Detroiter Urban Gardening-Projekt, was den Klagen über vergangene Größe der „Motor City“ eine Aufwertung von zu Müllkippen verkommenen Privatgrundstücken entgegenstellt. Mit ihren Vorgarten-Äckern betreiben die Farmer*innen also auch eine Neuerzählung von Detroits Identität: Ökologie statt Schwerindustrie, Subsistenzwirtschaft statt Wachstumszwang.

In Bochum sollen die ehemaligen Opelwerke in ein Zentrum internationaler Hochtechnologie verwandelt werden. Das großangelegte Aufwertungsprojekt bleibt jedoch weit hinter seinen durch Innovationsrhetorik geschürten Erwartungen zurück. Den grundverschiedenen wirtschaftlichen Umständen entsprechend liegt der Fokus hier weniger als in Detroit auf Einzelschicksalen und ist dadurch zwar dramatisch, aber weit weniger emotional einnehmend als die Detroiter Passagen.
Doch auch hier versucht WE ARE ALL DETROIT nicht, die schonungslose Verheerung von Industrieregionen durch „We Can Do It”- Geschichten zu überspielen – eine Wiese können wir auf den Ruinen des Kapitalismus nicht so einfach erwarten.

Yorick Berta

Details

Originaltitel: We Are All Detroit
Deutschland 2021, 118 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Ulrike Franke, Michael Loeken
Drehbuch: Ulrike Franke, Michael Loeken
Kamera: Uwe Schäfer, Philip Hallay, Fabrizio Constantini, Michael Loeken, Michael Chauvistré, Jörg Adams
Schnitt: Guido Krajewski, Bert Schmidt
Musik: Maciej Śledziecki
Verleih: Real Fiction
Kinostart: 12.05.2022

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.