Entfernung über GPS
ab PLZ

Was will Brigitte?

Die junge Modezeichnerin Brigitte Arend hat keinen Erfolg mit ihren Arbeiten, und da ihr auch das Zimmer gekündigt wurde, steht sie vor dem Nichts. Auch der Mann, den sie liebt, der Komponist Stefan Roland, lässt sie zweifeln, denn er widmet sich gern auch anderen Damen, und das nicht ohne Erfolg. In ihrer Not nimmt sie einen Job als Hausmädchen bei Direktor Forbach an, wo gerade ein großes Fest stattfindet. In der Hausfrau erkennt sie eine von Stefans Freundinnen, auch diese erkennt sie, und möchte sie, aus Angst vor dem Gatten, sofort wieder entlassen – zumal der Hausherr schlechte Laune hat. Er erwartet seinen Chef, Generaldirektor Boller, und der weiß noch nicht, dass in der Firma einiges schief gelaufen ist. Als Brigitte plötzlich Stefan auf dem Fest sieht, mischt sie sich unter die Gäste. Ihr allein gelingt es, Herrn Boller bei Laune zu halten. Die Angst vor seinem Zorn weicht einer fröhlichen Stimmung, die alle ansteckt.

Mehr

Details

Deutschland 1941, 96 min
Sprache: Deutsch
Genre: Komödie, Literaturverfilmung
Regie: Paul Martin
Drehbuch: Emil Burri, Peter Francke
Kamera: Franz Koch
Schnitt: Gottlieb Madl
Musik: Lothar Brühne
Darsteller: Leni Marenbach, Albert Matterstock, Georg Alexander, Fita Benkhoff, Harald Paulsen, Carl Wery, Flockina von Platen, Adolf Gondrell, Hedwig Wangel, Rudolf Stadler u.v.a.
FSK: 12

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Keine Programmdaten vorhanden.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.