Entfernung über GPS
ab PLZ

Vice – Der zweite Mann

Erzschurken

Dick Cheney (Christian Bale) war der mächtigste Vizepräsident in der Geschichte der USA, er hat den Irakkrieg auf der Grundlage gefälschter Beweise angezettelt und die Folter wieder eingeführt – als „enhanced interrogation“. Adam McKay macht aus Cheneys Geschichte eine bitterböse Satire.

Mehr

„Woran glauben wir?“ fragt der junge Assistent Dick Cheney seinen Chef Donald Rumsfeld, der 1969 gerade in der Nixon-Regierung Karriere macht. Rumsfeld will sich vor Lachen schier wegschmeißen. Adam McKay, der für seine Banker-Satire THE BIG SHORT fünf Oscar-Nominierungen erhalten und immerhin einen Trost-Oscar (Bestes adaptiertes Drehbuch) gewonnen hat, wagt sich in seinem neuen Film VICE an zwei Erzfinsterlinge des Jahrhunderts, die mit viel Verve und sichtlichem Vergnügen von Christian Bale und Steve Carell verkörpert werden. McKay schafft etwas, was nur wenigen Regisseuren gelingt: einen unterhaltsamen und sehr komischen Film zu drehen, der einen immerhin ein bisschen schlauer aus dem Kino entlässt. Obwohl sich McKay an der Lebensgeschichte Dick Cheneys entlang hangelt, interessiert ihn die Psychologie seiner Hauptfigur wenig. In VICE geht es mehr um Cheneys Manipulationstechniken, Seilschaften und machtpolitischen Strategien – wie etwa seine Interpretation der Doktrin des „Unitary Executive“, die dem Präsidenten quasi unbegrenzte Macht verleiht, oder seine Sprachmanipulation, die aus Folter „enhanced interrogation“ macht. Cheneys Meisterstück wird die Kampagne für den zweiten Golfkriegs gegen den Irak, in deren Verlauf er mit gefälschten Beweisen und Gerüchten operiert, und deren Erfolg die gesamte Region auf Jahrzehnte destabilisiert. VICE erzählt ähnlich wie THE BIG SHORT mit dauernden Stilwechseln, Sketch-Elementen, Schauspielern, die immer mal wieder in die Kamera blicken und einem entschlossenen Willen zum Gag. Gerade ist VICE für acht Oscars nominiert worden: Bester Film, Regie, Hauptdarsteller, Nebendarsteller und Nebendarstellerin, Drehbuch, Schnitt, Make-Up. Beste Chancen dürften Christian Bale in der Hauptrolle, Sam Rockwell als George W. Bush und das Make-Up-Department haben.

Tom Dorow

Details

Originaltitel: Vice
USA 2018, 132 min
Genre: Biografie, Drama, Historischer Film
Regie: Adam McKay
Drehbuch: Adam McKay
Kamera: Greig Fraser
Schnitt: Hank Corwin
Musik: Nicholas Britell
Verleih: Universum Film
Darsteller: Christian Bale, Amy Adams, Steve Carell, Sam Rockwell, Eddie Marsan, Shea Whigham, Alison Pill, Lily Rabe, Jesse Plemons, LisaGay Hamilton
Kinostart: 21.02.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.