Entfernung über GPS
ab PLZ

Variations Kawase

Mehr

Die großen künstlerischen Traditionen Japans „drohen im Lärm der Moderne verloren zu gehen“, fürchtet Filmemacherin Naomi Kawase, sie fragt sich, „ob etwas vom Japan Ozus und Mizoguchis bleiben wird“. Seit Beginn der 1990er Jahre versucht Kawase, diese Traditionen, deren Tiefe und Schönheit sie im Buddhismus begründet sieht, wiederzubeleben. Yves Montmayeurs Porträtfilm handelt von Tanz, Musik und religiösem Ritual. In einigen Szenen sieht man die Filmemacherin in Zwiesprache mit der Natur nahe ihrem Geburtsort im Kasuga-Wald, andere Szenen zeigen sie und ihre Crew in den geschäftigen Straßen Tokios. Kawases Meditationen über Kunst werden dabei von den Gedanken anderer Künstlerinnen und Künstler begleitet, deren Arbeiten Kawase inspiriert haben oder die von ihr inspiriert wurden. Montmayeurs Dokumentarfilm ist ein Genuss für Auge und Ohr.

(mlf, DokuArts)

Details

F 2019, 52 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Yves Montmayeur
Drehbuch: Yves Montmayeur

IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.