Entfernung über GPS
ab PLZ

Vandana Shiva – Ein Leben für die Erde

Wie wurde Vandana Shiva, die eigensinnige Tochter eines Waldschützers aus dem Himalaya, eine ernstzunehmende Rivalin von Agrarkonzernen wie Monsanto? Der Film erzählt die bemerkenswerte Lebensgeschichte der Öko-Aktivistin Dr. Vandana Shiva, wie sie sich den Großkonzernen der industriellen Landwirtschaft entgegenstellte und in der Bewegung für Biodiversität und ökologischer Landwirtschaft zur Ikone wurde. Sie inspirierte so weltweit zu einer Agrar- und Ernährungswende und wurde zu einer der wichtigsten Aktivistinnen unserer Zeit, wofür sie unter anderem den alternativen Nobelpreis erhielt. Dabei konzentriert sich die Doku auf bahnbrechende Ereignisse, die ihr Denken formten, bevor sie den Kampf gegen ein mächtiges Agrarbusiness aufnahm. Seitdem inspiriert sie Menschen auf der ganzen Welt dazu, für eine gerechte Agrar- und Ernährungswende einzutreten und für das Überleben auf der Erde zu kämpfen.

Mehr

1982 gründete die Wissenschaftlerin und Schriftstellerin Dr. Vandana Shiva die Research Foundation for Science, Technology and Ecology (RFSTE), ein unabhängiges Forschungsinstitut, das sich mit den drängendsten ökologischen Problemen unserer Zeit befasst, und zwei Jahre später Navdanya („neun Samen“), eine Bewegung zur Verteidigung der biologischen Vielfalt und der Kleinbauern. Ihr Engagement machte sie zur Feindin der Agrarindustrie und brachte ihr den alternativen Nobelpreis ein. Der Dokumentarfilm erzählt von ihrem Werdegang zur Umweltaktivistin.

Details

Originaltitel: The Seeds of Vandana Shiva
USA/Australien 2021, 81 min
Genre: Dokumentarfilm, Biografie
Regie: James Becket, Camilla Becket
Drehbuch: Camilla Becket, James Becket, Anthony Ellison
Kamera: Jim Whitney
Schnitt: Anthony Ellison
Verleih: mindjazz
Kinostart: 01.12.2022

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.