Entfernung über GPS
ab PLZ

Unterwegs mit Jacqueline

Wanderung mit Prachtkuh

Der algerische Kleinstbauer Fatsah Mouhammed wandert mit seiner Prachtkuh Jacqueline aus dem algerischen Hinterland zur Landwirtschaftsmesse nach Paris. Unterwegs wird er zum Twitter- und TV-Star.

Mehr

Keine Autoverfolgungsjagden. Keine Verschwörung. Keine UFOs, keine Aliens, keine Zauberer und auch kein Sex. Dies ist ein Spielfilm über eine Kuh. Das war auch der Originaltitel in Frankreich, LA VACHE. Der deutsche Verleihtitel UNTERWEGS MIT JACQUELINE trifft es ebenfalls. Denn dieses Reisemovie begleitet den Kuhbesitzer mit seinem friedfertigen Tier auf einer Wanderung - hier und da ergänzt um Mittelmeerfähren oder Tiertransporter - vom Hinterland Algeriens bis in den Norden Frankreichs. Wo andere Wallfahrtsorten entgegen pilgern, hat diese Tour ein ganz eigenes Ziel.
Die Komödie des 1972 geborenen französischen Regisseurs Mohamed Hamidi ist eine gelegentlich überkandidelte Ode an einfache, aber ehrliche Gemüter. Und wie nebenbei die Widerlegung des Klischees, dass alle Einwohner (Nord-)Afrikas unbedingt blind nach Europa kommen wollen, um dort zu bleiben. Der Protagonist mit Kuh hält ständigen Kontakt mit dem Heimatdorf, den Freunden, den Nachbarn, der Familie und will zum schönen Schluss nur noch zurück nach Hause. Ein braver Kleinstbauer aus Algerien namens Fatsah Bouyahmed, ein Trottel mit Frau, zwei Töchtern und einer französischstämmigen Prachtkuh. Ein Simplizissimus, der es schafft, durch seine hartnäckig begeisterten Briefe ins postkoloniale Sehnsuchtsland Frankreich dann tatsächlich von der Landwirtschaftsmesse nach Paris eingeladen zu werden. Dort will er seine Jacqueline präsentieren, die er striegelt, shampooniert, liebkost wie einen Lieblingshund. Nur auf das Wohnzimmersofa darf sie nicht. Er hat gar keines, aber es geht ums Prinzip. Dafür übernachtet er des Öfteren im Stall. Wie aus einem lieben Einfaltspinsel im Lauf der gemeinsamen Wanderschaft ein Twitter- und TV-Star werden kann? Die Anleitung zum Erfolg gibt’s im Film.

Jutta Vahrson

Details

Originaltitel: La Vache
Frankreich 2016, 91 min
Genre: Abenteuer, Drama, Komödie
Regie: Mohamed Hamidi
Drehbuch: Mohamed Hamidi
Kamera: Elin Kirschfink
Schnitt: Marion Monnier
Musik: Ibrahim Maalouf
Verleih: Alamode Film
Darsteller: Jamel Debbouze, Fatsah Bouyahmed, Lambert Wilson
Kinostart: 14.07.2016

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.