Entfernung über GPS
ab PLZ

Trenck – Der Roman einer großen Liebe (1932)

Liebesdrama vor dem Hintergrund der Schlesischen Kriege.

Mehr

Der preußische Offizier Friedrich Freiherr von der Trenck verliebt sich in Prinzessin Amalie, die Schwester des Königs Friedrich II. Er wird zu Festungshaft in Glatz verurteilt, flieht, wird gestellt und in Magdeburg wieder ins Verlies geworfen. Nach siebzehn Jahren Haft wird er vom König begnadigt, aber aus Preußen verbannt. Erst nach dreißigjähriger Verbannung darf er unter Friedrich Wilhelm II nach Preußen zurückkehren und trifft Amalie wieder.

Filmportal

Details

Originaltitel: Trenck
Deutschland 1932, 77 min
Sprache: Deutsch
Genre: Historienfilm, Literaturverfilmung, Melodram
Regie: Heinz Paul, Ernst Neubach
Drehbuch: Heinz Paul, Ernst Neubach
Kamera: Carl Drews, Georg Bruckbauer, Karl Hasselmann, Adolf Essek
Musik: Hans May
Darsteller: Hans Stüwe, Dorothea Wieck, Theodor Loos, Olga Tschechowa, Anton Pointner, Paul Hörbiger, Grete Schubert, Fritz Vogtherr, Eduard von Winterstein, Alfred Gerasc

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.