Entfernung über GPS
ab PLZ

The Peanut Butter Falcon

Zwei Männer und ein Floß

Zwei Männer auf der Flucht: Der 22-jährige Zak mit Down Syndrom und der Aussteiger Tyler schippern mit einem Floß Richtung Florida und werden dabei zu Freunden.

Mehr

Zaks (Zackary Gottsagen) erster Fluchtversuch kostet ihn einen Pudding und bringt ihn nur bis kurz vor das Altenheim, in dem er untergebracht ist. Da passt der 22-Jährige mit Down-Syndrom zwar nicht rein, aber niemand hat eine bessere Idee. Für die zweite Flucht muss er niemanden bestechen und läuft Stunden später in nichts als einer weißen Unterhose am eingeseiften Körper in die Freiheit, bis er auf einem Boot einschläft. Das gehört Tyler (Shia LaBeouf), und auch er ist auf der Flucht, vor seiner Vergangenheit und rachsüchtigen Fischern. Ballast kann er als einsamer Wolf nicht gebrauchen, und er will den blinden Passagier möglichst bald loswerden, aber so ein herzloser Knochen ist er gar nicht. Zak will in Florida bei seinem Lieblingswrestler Salt Water Redneck das Handwerk lernen, und Florida liegt auch auf dem Weg für Tyler. Auf ein Floß umgestiegen, schippern sie den Fluss hinab, mit wenig Gepäck, vielen Träumen und einem Glas Erdnussbutter. Über das Kämpfen weiß Tyler einiges, das er Zak beibringen kann, und sie reden über Familie und den Unterschied zwischen guten und bösen Herzen. Aber die Fischer sind noch hinter ihnen her, und die Pflegerin Eleanor (Dakota Johnson), die Zak sicher zurück ins Heim bringen soll, auch wenn es ihr schwerfällt, als sie ihn in seiner neuen Freiheit sieht.
Das Langfilmdebüt von Michael Schwartz und Tyler Nilson konstruiert gekonnt eine humorvolle Geschichte, bei der verlorene Familienbande, Aussichtslosigkeit und drohende Gewalt überwunden und Freundschaften geknüpft werden, ohne dass auch nur eine Messerspitze Zynismus oder Kitsch darin steckt. Die Hauptrolle wurde für Zackary Gottsagen geschrieben, und er treibt mit seinem naiv-ehrlichem Enthusiasmus den Film an, liefert eine den anderen Darsteller*innen ebenbürtige Leistung ab und braucht als Charakter manchmal Hilfe, aber nie Mitleid. Idyllische Naturbilder und Folk-Musik runden das Ganze zu einer unterhaltsamen Reise à la Mark Twain ab.

Christian Klose

Details

USA 2019, 93 min
Sprache: Englisch
Genre: Roadmovie, Komödie, Sportfilm
Regie: Tyler Nilson, Michael Schwartz
Drehbuch: Tyler Nilson, Michael Schwartz
Kamera: Nigel Bluck
Musik: Zachary Dawes, Noam Pikelny, Jonathan Sadoff, Gabe Witcher
Verleih: Tobis Film
Darsteller: Zack Gottsagen, Shia LaBeouf, Dakota Johnson, John Hawkes, Thomas Haden Church, Jon Bernthal, Bruce Dern
FSK: 12
Kinostart: 19.12.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

The Peanut Butter Falcon

USA 2019 | Roadmovie, Komödie, Sportfilm | R: Tyler Nilson, Michael Schwartz | FSK: 12

Zwei Männer auf der Flucht: Der 22-jährige Zak mit Down Syndrom und der Aussteiger Tyler schippern mit einem Floß Richtung Florida und werden dabei zu Freunden.

Vorführungen

Casablanca

21.01. – Di

16:00

Delphi LUX

HEUTE

OmU19:00

OmU21:15

21.01. – Di

OmU19:00

OmU21:15

22.01. – Mi

OmU19:00

OmU21:15

Eva-Lichtspiele

21.01. – Di

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/92 25 53 05 17:45

22.01. – Mi

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/92 25 53 05 17:45

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.