Entfernung über GPS
ab PLZ

The Last Resort (2018)

Mehr

In den 1970er Jahren, noch lange bevor Miami als Kulisse von Miami Vice Furore machte, war South Beach das Paradies für jüdische Rentner*innen. Angezogen vom schönen Wetter, den niedrigen Mieten und dem abwechslungsreichen Kulturleben, kamen viele Pensionäre nach einem langen und kalten Winter aus den nördlichen Landesteilen und verbrachten zunächst die Sommer dort. Später ließen sich viele von ihnen ganz dort nieder. In den 1970er und 1980ern hielten die Fotografen Andy Sweet und Gary Monroe das Leben und Treiben der Bewohner*innen fest. Mit ihrem fotografischen Werk setzten sie den jüdischen Rentner*innen und Besucher*innen ein Denkmal. Viele der Fotos galten nach dem gewaltsamen Tod von Andy Sweet verschollen. Jetzt sind diese Dokumente einer vergessenen Zeit zum großen Teil wieder aufgetaucht. Der Dokumentarfilm zeigt die unterschiedlichen Herangehensweisen der beiden Fotografen und erschafft so das ungewöhnliche Porträt eines Ortes und seiner Bewohner, der so schon lange nicht mehr existiert.
(JFBB)

Details

Originaltitel: The Last Resort
USA 2018, 70 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Dennis Scholl, Kareem Tabsch

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.