Entfernung über GPS
ab PLZ

The Assistant (2019)

Berlinale Panorama: Unsichtbar und doch allgegenwärtig

Mehr

Jane könnte auch ein Geist sein. Wenn ihre Kolleg*innen morgens ins Büro kommen, ist die junge Frau schon da, hat aufgeräumt, Kopien erstellt und Kaffee gekocht. Auf die Frage, was sie am Wochenende gemacht hat, kann sie nur antworten: „Ich war hier.“, und sie wird eine der letzten sein, die abends geht. Dazwischen wuselt die Assistentin durch die Räume der Filmproduktionsfirma, in der sie seit fünf Monaten arbeitet, immer umgeben von Menschen und Stimmen, aber selten zur Kenntnis genommen, außer wenn die Kollegen in ihrem Büro einen schwierigen Anruf auf sie abwälzen oder einfach nur etwas nerven wollen. Oder natürlich, wenn dem Chef, auf den die ganze Firma ausgerichtet ist, etwas missfällt, und er Jane am Telefon zischend zusammenfaltet. Diese Anrufe sind die einzigen Beweise, die das Publikum erhält, dafür, dass es den großen Produzenten wirklich gibt. Ansonsten tritt er nur durch die Smoothies und Insulinspritzen, die Jane für ihn vorbereitet, in Erscheinung, und durch den Müll und verlorenen Schmuck, den sie in seinem Büro findet,die Schecks ohne Namen, die durch ihre Hände gehen und durch die merkwürdigen Witze, die seine Kollegen manchmal machen. Als Jane eine neue, sehr junge, sehr hübsche Assistentin ohne ersichtliches Aufgabenfeld einweisen soll, verdichten sich die kleinen Details zu einem großen Verdacht, und zwingen die Assistentin zu einer Entscheidung.
Was folgt, ist eine Szene, die nett und fast komisch beginnt, dann aber eine subtile Wendung nimmt und im Kleinen den Kern des Films und Jane das volle Ausmaß der Machtstrukturen, die in der Traumfabrik seit Anbeginn aufrecht erhalten werden, zeigt. Und damit leider auch die Rolle, die sie darin spielen soll. Eine BOMBSHELL ist nicht zu erwarten, dafür aber Julia Garners intensives Schauspiel, während Jane entscheidet, ob sie ein Poltergeist werden soll.

Christian Klose

Details

Originaltitel: The Assistant
USA 2019, 87 min
Regie: Kitty Green
Darsteller: Julia Garner, Matthew Macfadyen, Makenzie Leigh
Kinostart: 01.01.1970

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.