Entfernung über GPS
ab PLZ

Swans – Where Does a Body End?

Extrem körperlich

2019 gab es eine Wiedervereinigung oder Neuinkarnation von Michail Giras Band Swans, die seit den 80er Jahren mit erfolgreich ist.

Mehr

Ein Körper endet nicht, meint Michael Gira. Sich selbst sieht der Gründer und Kern der Band Swans auch nur als temporäre Ansammlung von Molekülen, die dennoch mit der ganzen sie umgebenden Welt in Kontakt steht. Ähnlich kosmisch geht Gira auch an seine Band heran. Swans entstanden Anfang der 1980er aus der New Yorker No-Wave Szene und haben seitdem immer wieder ihren Stil und mehrfach auch ihre gesamte Besetzung außer Gira ausgetauscht. Konstant geblieben sind der langsame, schwere Sound und die extrem lauten Livekonzerte, bei denen Gira seine Band eher wie ein Dirigent führt als ihr als Sänger/Gitarrist voranzustehen, und sich einzelne Lieder im Laufe der Tour auf die doppelte Länge entwickeln können.
Marco Borsia konzentriert sich in seinem Dokumentarfilm auf die Person Giras, seine Entwicklung und die Einflüsse aus TV-Religion und bildender Kunst, die er in den Stil der Band hat einfließen lassen. Zusätzlich zu den Interviews mit Gira, Konzert- und Backstageaufnahmen, die teilweise auf körnigem 16mm-Format gedreht zum dreckigen Sound der Band passen, sprechen (Ex-)Swans wie Jarboe, Mitstreiter wie Blixa Bargeld, und Fans wie Amanda Palmer und Devendra Banhart über die Band und den Mann in ihrem Zentrum. Dabei sind auch Widersprüche erlaubt: Swans-Musik ist extrem körperlich, speist sich aber aus Giras sensiblen und komplizierten Überlegungen. Auch spricht er offen über sein stetes Gefühl des Scheiterns und seine Alkoholprobleme. Borsia zeigt auch Giras zuweilen diktatorische Züge bei der Arbeit, während alle Interviewten die enge Bindung betonen, die Gira zu den Musikern und seinen Fans spürt. WHERE DOES A BODY END gibt einen umfassenden und mitreißenden Einblick in die gesamte Bandgeschichte, und macht Lust darauf, sich im Erlebnis Swans so vollständig wie nur möglich aufzulösen.

Christian Klose

Details

Originaltitel: Where Does A Body End?
Kanada 2019, 124 min
Sprache: Englisch
Genre: Dokumentarfilm, Biografie, Musikfilm
Regie: Marco Porsia
Drehbuch: Marco Porsia, Rodney Ascher, Marco Bresba
Kamera: Marco Porsia
Schnitt: Marco Porsia
Verleih: Edition Salzgeber
Darsteller: Michael Gira, Jarboe, Amanda Palmer, Blixa Bargeld, Kid Congo Powers, Thurston Moore
FSK: 12
Kinostart: 09.01.2020

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.