6
6
6
INDIEKINO BERLIN: Filmkritik Spielmacher
Entfernung über GPS
ab PLZ

Spielmacher

Der vorbestrafte Ex-Fußballer Ivo lernt den talentierten Nachwuchsspieler Lukas kennen. Als Ivo sich in Lukas' Mutter Vera verliebt, scheint sich ihm ein ganz neues Leben zu eröffnen. Doch seine kriminelle Vergangenheit holt ihn ein.

Mehr

Der vorbestrafte Ex-Fußballer Ivo (Frederick Lau) lernt den hoch talentierten Nachwuchsspieler Lukas kennen. Ivo unterstützt den Jungen bei dessen Traum von der Profikarriere - auch, um den Schmerz seines eigenen geplatzten Traums zu lindern. Als sich Ivo in Lukas' Mutter Vera (Antje Traue) verliebt, scheint sich ihm tatsächlich ein neues Leben zu eröffnen. Doch seine kriminelle Vergangenheit holt ihn ein: Der charismatische Dejan (Oliver Masucci) wird auf Ivo aufmerksam und verwickelt ihn immer weiter in illegale Machenschaften abseits des Fußballsports. Zu spät erkennt Ivo, dass auch Lukas längst Teil von Dejans Plänen ist. Um den Jungen vor dem gleichen Schicksal wie dem eigenen zu bewahren, setzt Ivo alles auf eine Karte.

Details

Deutschland 2018, 99 min
Genre: Drama, Sportfilm
Regie: Timon Modersohn
Drehbuch: Christian Brecht
Verleih: Warner Bros.
Darsteller: Frederick Lau, Oliver Masucci, Antje Traue
FSK: 12
Kinostart: 12.04.2018

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.