Entfernung über GPS
ab PLZ

Rettet den Zoo

Eigentlich charmante Idee

Innerhalb von drei Monaten soll Tae-soo den Dongsan Park Zoo wieder rentabel machen. Beim ersten Besuch muss er allerdings feststellen, dass fast das ganze Personal entlassen wurde und alle spektakulären Tiere bereits verkauft sind. Kurzerhand beschließt Tae-soo, dass die Restbelegschaft die Tiere ersetzen muss...

Mehr

Die Geschichte ist so absurd wie niedlich. Über Umwege wird der Anwalt Tae-soo, der seit acht Monaten ein Volontariat in einer renommierten Großkanzlei absolviert, zum Zoodirektor. Innerhalb von drei Monaten soll er den Dongsan Park Zoo wieder rentabel machen, dann bekommt er einen festen Job in der Firma. Beim ersten Besuch muss er allerdings feststellen, dass fast das ganze Personal entlassen wurde und alle spektakulären Tiere bereits verkauft sind. Dank Artenschutzgesetzen ist es auch nicht möglich, schnell neue zu beschaffen. Kurzerhand beschließt Tae-soo, dass die Restbelegschaft die Tiere ersetzen muss – niemand wird in einem echten Zoo Schauspieler:innen in Tierkostümen vermuten. Allerdings sind die Fake-Tiere auch sehr langweilig, denn um sich nicht zu verraten, bewegen sich die Kolleg:innen möglichst wenig. Das Interesse der Zuschauer geht gegen Null, bis der Eisbär eines Tages aus Versehen eine Cola trinkt und zur Insta-Sensation wird.
Die kleine südkoreanische Komödie wurde sichtbar mit einem winzigen Budget inszeniert. Es war nicht nur für Tiere kein Geld da, sondern auch nicht für Schauspieler:innen oder Sets. Schwerer allerdings wiegt, dass die eigentlich charmante Idee wirklich sehr gemütlich inszeniert ist und die durchweg vorhersehbaren Entwicklungen dadurch fast in Zeitlupe eintrudeln. Eine Idee nach der anderen wird ganz in Ruhe auserzählt, dann kommt die nächste an die Reihe. Das mag auch dem Vorbild, einer in Korea beliebten Web-Serie, geschuldet sein - für einen Kinofilm lässt RETTET DEN ZOO einem damit deutlich zu viel Raum, um im Kopf schon mal die Einkaufsliste für den nächsten Tag zu schreiben.

Hendrike Bake

Details

Originaltitel: Secret Zoo
ROK 2020, 118 min
Genre: Komödie
Regie: Jae-gon Son
Verleih: CAPELIGHT
Darsteller: Jae-hong Ahn, So-ra Kang, Yeong-Gyu Park
FSK: 6
Kinostart: 04.06.2020

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.