Entfernung über GPS
ab PLZ

Renzo Piano – Architekt des Lichts

Die Magie der Baustelle

Stararchitekt Renzo Piano baut das „Centro Botín“ in Santander. Der angenehm ruhige Dokumentarfilm von Carlos Saura ermöglicht erhellende Blicke hinter die Kulissen eines großen Bauprojekts.

Mehr

Einer der hübschesten Dialoge der Doku: „Das Gebäude müsste fliegen!“. „Aber es wiegt 20.000 Tonnen!“. „Ist okay, wir bringen es zum Fliegen!“. Das Haus, um das sich hier alles dreht, das im Sommer 2017 in Santander, der Hauptstadt der zu Spanien gehörenden Region Kantabrien im Norden der iberischen Halbinsel, eröffnet wurde, es fliegt zwar nicht. Doch schwebt es irgendwie, einer zerbrochenen Muschel gleichend, zwischen den Elementen. Zwischen Erde, Wasser und Luft. Entworfen wurde das „Centro Botín“ von einem Star-Architekten, von Renzo Piano, dem Genueser Baukünstler hinter so bekannten Gebäuden wie dem Pariser Centre Pompidou, dem New York Times Tower, The Shard in London. Es geht in dem, kaum mehr als eine Stunde währenden, angenehm ruhigen Dokumentarfilm weniger um das fertige Kulturzentrum, als um den Prozess seiner Entstehung. Regisseur Carlos Saura (MAMA WIRD 100 JAHRE ALT) ermöglicht erhellende Blicke hinter die Kulissen eines großen Bauprojekts - allein 300.000 Keramikfliesen zählt die Fassade des Centro Botín. Ein Meeting folgt auf das nächste. Hier ein Treffen mit dem Bürgermeister, dort eine Versammlung mit teils aufgebrachten, teils begeisterten Bürgern. Immer wieder fährt die Kamera über die Baustelle. Kritiker kommen zu Wort: „Das Ufer von Santander wird in zwei Hälften geteilt!“. Auf den in ähnlich gelagerten Dokus gleichsam obligatorischen, oftmals alle Bilder zerquatschenden Off-Kommentar wird glücklicherweise verzichtet. Als Hommage an den Prozess, an die Mühen der Ebene, funktioniert der Film wunderbar. „Die Magie“, so Piano, „findet auf der Baustelle statt“. Ein schöner, reibungslos auf andere Künste übertragbarer Gedanke. In der Summe aber nerven die leicht selbstgefälligen Ausführungen des Meisters ein wenig. Zum Ende hin behauptet Renzo Piano gar: „Diese Art von Schönheit kann die Welt retten“.

Matthias von Viereck

Details

Originaltitel: Renzo Piano, an Architect for Santander
Spanien 2018, 70 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Carlos Saura
Drehbuch: Carlos Saura, Renzo Piano
Kamera: Raúl Bartolomé
Verleih: Mindjazz Pictures
Darsteller: Renzo Piano, Carlos Saura
FSK: oA
Kinostart: 04.04.2019

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.