Entfernung über GPS
ab PLZ

RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit

Pop-kulturelle Ikone

Der Dokumentarfilm rekonstruiert in medialen Rückblicken und Interviews den Weg von Ruth Bader Ginsberg - „The Notorious RBG“ - in das Supreme Court und zum Role Model.

Mehr

Die US-amerikanische Richterin Ruth Bader Ginsburg ist für einige bahnbrechende Rechtsurteile zur Gleichstellung von Frauen verantwortlich. Für ihre klare Haltung wurde sie von ihren Gegnern in der Vergangenheit auch gerne mal als Hexe bezeichnet. Trotzdem schaffte sie es als zweite Frau in das Supreme Court, den obersten Gerichtshof der USA. Die Regisseurinnen und Produzentinnen Betsy West und Julie Cohen kannten Ruth Bader Ginsburg bereits aus anderen Projekten, bevor sie sich 2016 aufmachten, ihr einen eigenen Film zu widmen. Denn die inzwischen 85-jährige Richterin ist heute nicht nur berühmt berüchtigte Gegenstimme zu konservativen Entwicklungen in den USA, sondern auch eine pop-kulturelle Ikone der Generation Y. Unter dem Spitznamen „The Notorious RBG“, der an den verstorbenen Rapper „Notorious B.I.G“ angelehnt ist, werden ihre Entscheidungen in sozialen Netzwerken gefeiert. Ihr gekröntes Konterfei (ebenfalls eine Anlehnung an den Rapper) findet sich auf T-Shirts, Tassen und selbst auf Armen tätowiert.
Der Dokumentarfilm rekonstruiert in medialen Rückblicken und Interviews mit Mitstreiter*innen, Familienmitgliedern und Ruth Bader Ginsburg selbst den Weg in das Supreme Court und zum Role Model. Im Wechsel zwischen privater und politischer Biografie entsteht das Porträt einer Frau, die unermüdlich für eine demokratische Gesellschaft einsteht. Ob sie Fitnessübungen im Super-Diva-Sweatshirt macht oder bis spät in die Nacht arbeitet – Ruth Bader Ginsburg scheint ein endloses Maß an Disziplin zu besitzen, das stets von einem Lächeln und einer guten Prise Humor begleitet wird. Wer sie nur unter dem Spitznamen „Notorious RBG“ kennt, wird überrascht sein über die leise-sprechende, zierliche Frau, die sich als schüchtern und zurückhaltend bezeichnet.

Clarissa Lempp

Details

Originaltitel: RBG
USA 2018, 98 min
Genre: Dokumentarfilm, Biografie
Regie: Julie Cohen, Betsy West
Drehbuch: Betsy West, Julie Cohen
Kamera: Claudia Raschke
Schnitt: Carla Gutierrez
Musik: Miriam Cutler
Verleih: Koch Media
FSK: oA
Kinostart: 13.12.2018

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

(RBG) | USA 2018 | Dokumentarfilm, Biografie | R: Julie Cohen, Betsy West | FSK: oA

Der Dokumentarfilm rekonstruiert in medialen Rückblicken und Interviews den Weg von Ruth Bader Ginsberg - „The Notorious RBG“ - in das Supreme Court und zum Role Model.

Vorführungen

Babylon Kreuzberg

19.01. – Sa

OmU14:45

20.01. – So

OmU14:45

Capitol

20.01. – So

11:00

Central Hackescher Markt

HEUTE

OmU18:30

19.01. – Sa

OmU18:30

20.01. – So

OmU18:00

21.01. – Mo

OmU18:30

22.01. – Di

OmU18:30

23.01. – Mi

OmU18:30

Delphi Filmpalast

20.01. – So

11:00

Delphi LUX

HEUTE

OmU16:40

19.01. – Sa

OmU16:40

20.01. – So

OmU16:40

21.01. – Mo

OmU16:40

22.01. – Di

OmU16:40

23.01. – Mi

OmU16:40

Eva-Lichtspiele

19.01. – Sa

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/92 25 53 05 11:00

Moviemento

19.01. – Sa

OmU11:30

21.01. – Mo

OmU21:45

22.01. – Di

OmU21:45

Rollberg

HEUTE

OmU19:00

19.01. – Sa

OmU19:00

20.01. – So

OmU19:00

21.01. – Mo

OmU19:00

22.01. – Di

OmU19:00

23.01. – Mi

OmU19:00

Sputnik Kino am Südstern

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU16:00

22.01. – Di

TicketsTickets kaufen OmU17:30

Tilsiter Lichtspiele

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU18:00

19.01. – Sa

TicketsTickets kaufen OmU18:00

20.01. – So

TicketsTickets kaufen OmU18:00

21.01. – Mo

TicketsTickets kaufen OmU18:00

22.01. – Di

TicketsTickets kaufen OmU18:00

23.01. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU18:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.