Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Problemista

Ausufernde Komödie

Um ein Visum für die USA zu erhalten, heuert der introvertierte Träumer Alejandro (Julio Torres) bei der ebenso exzentrischen wie anstrengenden Künstlerwitwe Elizabeth (Tilda Swinton) an.

Mehr

Der Protagonist von Julio Torres‘ kunterbunter Komödie ist Alejandro (Torres), ein verträumter junger Mann aus El Salvador, aufgewachsen in einer verzauberten Kinderwelt, die seine Mutter, eine Künstlerin, nur für ihn gebaut hat. Alejandros größter Traum, so erzählt es Isabella Rossellini mit ihrer sanften Stimme, ist es, Spielzeugmacher zu werden. Und so bewirbt er sich bei Hasbro in den USA und nimmt, als das nicht klappt, einen Job bei der Kryogenik-Firma FreezeCorp an, wo er für den tiefgefrorenen Künstler Bobby (RZA) zuständig ist. Als die FreezeCorp Alejandro feuert, ist ein Job als Personal Assistent bei Bobbys Witwe Elizabeth (Tilda Swinton) seine einzige Hoffnung auf das begehrte Visum.

Swinton spielt Elizabeth als die Mutter aller Karens: Sie befindet sich im Dauerkampf mit Telefon-Hotlines aller Art, lässt Essen im Restaurant aus Prinzip zurückgehen und zettelt Streit an, wo sie geht und steht. Im Gegensatz dazu macht der bedächtige Alejandro immer erstmal alles mit und denkt in Ruhe nach. Bevor er einen vorsichtigen Einwand macht, hat sich die Welt dann schon oft weitergedreht.
Die exzentrische Dynamik des Duos hält einen Film zusammen, der ansonsten an allen Ecken und Enden ausufert. Wenn Alejandro einen Kleinanzeigen-Job nach dem anderen abarbeitet, um Geld für sein Visum zu bekommen, erinnert PROBLEMISTA an eine Sitcom, dann wieder fängt eine einzige surreale Szene das ganze Elend der Immigration präziser ein, als es ein Sozialdrama könnte: In einem großen Raum stehen Tausende Sanduhren und wessen Zeit abgelaufen ist, aka wessen Visa ausgelaufen ist, verschwindet einfach aus dem Bild. Einzelne Szenen könnten Sketche sein, andere entwickeln eine überraschende Tiefe, Swinton/Elizabeth wird gelegentlich als Theaterdrache visualisiert, und dann gibt es da noch diesen endlosen FilemakerPro-Running Gag, der sich vermutlich an ältere Mac-User*innen richtet.
Meist taucht der nächste Einfall schon auf, bevor der letzte auch nur annähernd ausgearbeitet werden konnte. PROBLEMISTA ist hektisch, unrund, auf keinen Fall zu Ende gedacht, aber einer der interessantesten Filmstarts des Monats.

Hendrike Bake

Details

USA 2023, 98 min
Genre: Komödie
Regie: Julio Torres
Drehbuch: Julio Torres
Kamera: Fredrik Wenzel
Schnitt: Jacob Secher Schulsinger, Sara Shaw
Musik: Robert Ouyang Rusli
Verleih: Universal Pictures
Darsteller: Julio Torres, Tilda Swinton, RZA, Catalina Saavedra, James Scully
FSK: 12
Kinostart: 13.06.2024

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Problemista

USA 2023 | Komödie | R: Julio Torres | FSK: 12

Um ein Visum für die USA zu erhalten, heuert der introvertierte Träumer Alejandro (Julio Torres) bei der ebenso exzentrischen wie anstrengenden Künstlerwitwe Elizabeth (Tilda Swinton) an.

Vorführungen

Neukölln

Freiluftkino Hasenheide

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU21:30

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.